Wolfsmond: Wann ist Vollmond im Januar 2024?

~4 min
Themen:Mond

Der erste von 12 Vollmonden in diesem Jahr findet am 25. Januar statt. Er ist weithin als Wolfsmond bekannt – lesen Sie weiter, um zu erfahren, was diese wilden Tiere mit unserem Erdtrabanten zu tun haben. Außerdem erfahren Sie, wann Sie ihn am besten beobachten können. Los geht's!

Inhalt

Wann ist Vollmond im Januar 2024?

Der erste Vollmond 2024 ist der Wolfsmond im Januar. Der genaue Zeitpunkt des Vollmonds ist der 25. Januar 2024, 18:54 Uhr MEZ (17:54 Uhr GMT). Zu diesem Zeitpunkt wird der Mond seine größte Helligkeit erreichen und mit einer Helligkeit von -12,4 mag leuchten. Unser Erdtrabant ist das hellste Objekt am Nachthimmel und kann auch ohne spezielle Ausrüstung sehr gut beobachtet werden. Ab dem 24. Januar wird die Mondscheibe für mehrere Tage vollständig mit bloßem Auge sichtbar sein.

Um mehr Details auf der Mondoberfläche zu sehen, sollte man ein Fernglas benutzen. Ein Fernglas mit 12-facher Vergrößerung ist die beste Wahl für die Mondbeobachtung, aber wenn die Mondscheibe vollständig beleuchtet ist, ist jedes Fernglas geeignet. Ein einfaches und spektakuläres Beobachtungsziel ist der markante Tycho-Krater. Um ihn schnell auf der Mondoberfläche zu finden, verwenden Sie unsere App Star Walk 2 – suchen Sie dort nach dem Mond und wählen Sie den Reiter „Atlas“.

Mondphasen im Januar 2024

  • Letztes Viertel: 4. Januar, 04:30 Uhr MEZ (03:30 Uhr GMT).
  • Neumond: 11. Januar, 12:57 Uhr MEZ (11:57 Uhr GMT).
  • Erstes Viertel: 18. Januar, 04:53 Uhr MEZ (03:53 Uhr GMT).
  • Vollmond: 25. Januar, 18:54 Uhr MEZ (17:54 Uhr GMT).

Wenn Sie wissen möchten, wie der Mond heute Nacht aussieht, besuchen Sie die neue Rubrik Mondphasen auf unserer Website. Dort können Sie den monatlichen Mondkalender einsehen und die Mondphase für einen bestimmten Tag sowie die Mondauf- und -untergangszeiten herausfinden.

Wo ist der Mond heute zu sehen?

Der Mond steht nicht immer im selben Sternbild. Er wandert ziemlich schnell über den Himmel: Bei Vollmond besucht er innerhalb von drei Tagen drei Sternbilder.

Am Tag vor dem Vollmond, am 24. Januar, steht der Mond im Sternbild Zwillinge. Am 25. Januar gegen 05:00 Uhr MEZ (04:00 Uhr GMT) wechselt er in das Sternbild Krebs. Genau zum Zeitpunkt des Vollmondes wird er sich in der Nähe des Bienenstockhaufens befinden. Am 26. Januar um ca. 17:00 Uhr MEZ (16:00 Uhr GMT) überquert der Mond die Grenze zwischen den Sternbildern Krebs und Löwe.

Sichtbare Sterne bei Vollmond im Januar 2024

Der Vollmond ist an sich schon wunderschön, aber wenn Sie auf die hellen Sterne daneben achten, wird Ihr Sternenbeobachtungsabend noch schöner.

  • Vom 21. bis 24. Januar, einige Tage vor Vollmond, durchquert unser natürlicher Satellit das Wintersechseck-Asterismus, das aus sechs Sternen besteht: Sirius im Großen Hund, Prokyon im Kleinen Hund, Rigel im Orion, Aldebaran im Stier, Pollux in den Zwillingen und Capella im Fuhrmann.
  • Am 24. Januar um 20:00 Uhr MEZ (19:00 Uhr GMT) trifft der Mond auf Pollux (1,2 mag), den hellsten Stern im Sternbild Zwillinge. Beide Objekte sind mit bloßem Auge sichtbar, sodass der helle Punkt in der Nähe des Mondes leicht zu finden ist.
  • Am 25. Januar um 21:04 Uhr MEZ (20:04 Uhr GMT) befindet sich der Mond in der Nähe des Bienenstock-Sterrnhaufens (3,1 mag) im Sternbild Krebs. Bei dunklem Himmel ist der Sternhaufen mit bloßem Auge als verschwommener Lichtfleck zu erkennen, am besten lässt sich das Ereignis jedoch mit einem Fernglas beobachten.

Um diese und viele andere helle Himmelsobjekte in Mondnähe zu identifizieren, verwenden Sie die Himmelskarten-App Sky Tonight. Starten Sie die App und richten Sie sie in den Himmel. Sky Tonight zeigt Ihnen die Namen aller Sterne, Planeten, Galaxien und anderer Himmelskörper. Tippen Sie auf eine große blaue Schaltfläche im unteren Teil Ihres Bildschirms, um den AR-Modus einzuschalten.

Was ist ein Wolfsmond?

Die Völker verschiedener Kulturen gaben den Vollmonden Namen, die auf die Besonderheiten des Mondmonats hinwiesen, in dem sie auftraten. In den kalten Januarnächten konnte man in Europa und Amerika das Heulen der Wölfe in den Dörfern hören, und so wurde der Januar-Vollmond allgemein als Wolfsmond bekannt.

Früher glaubte man, dass die Wölfe wegen des Hungers im Winter heulten, heute weiß man, dass Wölfe ihre Laute allgemein zur Kommunikation, zur Festigung sozialer Bindungen und zur Koordination der Jagd einsetzen.

Januar-Vollmond Alternative Bezeichnungen

Vollmonde werden in anderen Kulturen anders genannt. Einige Leute haben die Wölfe nicht in den Vordergrund gestellt und die anderen Besonderheiten des Monats hervorgehoben. Je nach Region hört man Namen wie Bärenmond, Bärenjagdmond und Gänsemond. Im Folgenden sind einige weitere Beispiele aufgeführt:

  • Chinesisch: Ferienmond
  • Keltisch: Stiller Mond
  • Nordamerikanisch: Alter Mond
  • Cherokee: Kalter Mond
  • Deutschsprachiger Raum: Hartung, Eismond
  • Südliche Hemisphäre: Heumond, Bockmond, Donnermond, Met-Mond

Wann ist der nächste Wolfsmond?

Bald werden wir den Wolfsmond am 25. Januar um 18:54 Uhr MEZ (17:54 Uhr GMT) sehen. Der nächste Wolfsmond findet am 13. Januar 2025 um 23:27 Uhr MEZ (22:27 Uhr GMT) statt.

Wann ist der nächste Vollmond 2024?

Der nächste Vollmond, auch Schneemond genannt, findet am 24. Februar 2024 statt. Wenn Sie mehr über den Februar-Vollmond und die Herkunft seines Namens erfahren möchten, lesen Sie unseren Artikel.

Um den Kalender aller Vollmonde im Jahr 2024 und ihre Namen zu erfahren, werfen Sie einen Blick auf unsere neue Infografik (die Supermonde sind enthalten)! Teilen Sie die Infografik in Ihren sozialen Netzwerken, wenn sie Ihnen gefällt.

Vollmondkalender 2024
Wann ist der nächste Vollmond im 2024? Wann ist der Super-Blau-Vollmond dieses Jahr? In unserem Vollmondkalender finden Sie alle Daten, Uhrzeiten, Namen, Supermonde und mehr für dieses Jahr.
Siehe Infografik

Vollmond im Januar 2024: Fazit

Der Vollmond im Januar 2024 findet am 25. Januar um 18:54 Uhr MEZ (17:54 Uhr GMT) statt. Es wird der erste Vollmond im Jahr 2024 sein. In diesem Monat hört man oft das Heulen von Wölfen auf der Suche nach Nahrung, daher der Name „Wolfsmond“.

Wir wünschen Ihnen einen klaren Himmel und viel Spaß bei der Sternenbeobachtung!

Themen:Mond
Trustpilot