Spica: Der hellste Stern der Jungfrau

~4 min

Spica, auch Alpha Virginis genannt, ist der hellste Stern im Sternbild Jungfrau. Mit Hilfe von Sky Tonight können Sie Spica am Himmel finden, und hier sind einige Fakten über den Stern zusammengestellt.

Inhalt

Spica – Stern Fakten

  • Offizielle Bezeichnungen: Spica, Alpha Virginis, α Vir
  • Weitere Namen: Azimech, Spica Virginis
  • Katalogbezeichnungen: 67 Virginis, HD 116658, HIP 65474, HR 5056
  • Sternbild: Jungfrau
  • Sterntyp: Doppelstern
  • Rektaszension: 13h 25m 11,58s
  • Deklination: −11° 09′ 40,8″
  • Scheinbare Helligkeit: 1,0 mag
  • Masse: 11,43 Sonnenmassen
  • Leuchtkraft: 20.512 L
  • Radius: 7,47 Sonnenradius
  • Oberflächentemperatur: 20.900 K
  • Entfernung zur Erde: 250 Lichtjahre
  • Rotationsdauer: 4 Tage

Wie kann man Spica finden?

Der blau-weiße Stern Spica im Sternbild Jungfrau ist hell genug (1,0 mag), um mit bloßem Auge gesehen zu werden. Hier erfahren Sie, was Ihnen helfen kann, die Position von Spica zu finden.

Spica vom Großen Wagen aus finden

Eine Weise, Spica zu lokalisieren, ist die Verwendung des Großen Wagens – eines der auffälligsten Sternmuster am Himmel. Verlängern Sie die Krümmung des Griffes des Großen Wagens um Arktur zu finden und ziehen Sie die Linie etwa so weit, bis Sie Spica erreichen.

Spica mit dem Großen Wagen finden
Der Große Wagen ist ein auffälliges Sternmuster im Sternbild Großer Bär, das häufig zum Auffinden anderer Himmelsobjekte verwendet wird.

Spica mit der Astronomie-App ganz einfach finden

Eine weitere bequeme Weise, Spica zu finden, ist die Verwendung einer Sternenhimmel-App wie Sky Tonight. Sie liefert Echtzeitinformationen über Himmelsobjekte und deren Position. Mit dieser kostenlosen App können Sie Spica in ein paar einfachen Schritten finden:

  • Öffnen Sie die Suchleiste der App und geben Sie „Spica“ ein.
  • Tippen Sie auf den blauen Zielknopf rechts neben dem Suchergebnis. Die App zeigt die Position des Sterns auf der Himmelskarte an.
  • Tippen Sie auf die blaue Kompassschaltfläche unten rechts auf dem Bildschirm. Die App verwendet die Position Ihres Geräts, um das Bildschirmbild an den tatsächlichen Himmel über Ihnen anzupassen.
  • Folgen Sie dem weißen Pfeil, bis Spica auf dem Bildschirm und am Himmel zu sehen ist.
So finden Sie Spica mit Sky Tonight
Mit Sky Tonight finden Sie jeden Stern mit nur wenigen Klicks. Die App funktioniert übrigens auch ohne Internetverbindung, sodass Sie sie überall nutzen können.

Wann ist Spica am Himmel zu sehen?

Als Teil eines Sternbildes ist Spica in bestimmten Monaten am Himmel zu sehen. Die beste Beobachtungszeit ist von März bis Ende Juni. Von Mitte September bis Ende Oktober besucht die Sonne das Sternbild Jungfrau, sodass Spica tagsüber am Himmel steht.

Spica und Mond beobachten

Spica befindet sich in der Nähe der Ekliptik und begegnet daher von Zeit zu Zeit dem Mond und den Planeten. Mal sehen, wann der Stern neben dem Mond steht.

23. April 2024

Am 23. April um 04:02 Uhr MESZ (02:02 Uhr GMT) werden der Mond und Spica dieselbe Rektaszension haben. Der scheinbare Abstand zwischen den beiden Objekten wird 1°36' betragen. Das Duo wird von der Abenddämmerung bis zur Morgendämmerung am Himmel sein und um Mitternacht den höchsten Stand erreichen.

20. Mai 2024

Am 20. Mai um 11:20 Uhr MESZ (09:20 Uhr GMT) werden der Mond und Spica dieselbe Rektaszension haben. Der scheinbare Abstand zwischen den beiden Objekten wird 1°30' betragen. Beide Objekte sind nach Sonnenuntergang am Abendhimmel zu finden.

In der Nähe des Mondes sieht man oft helle Punkte. Neben Spica können das auch andere helle Objekte wie Venus oder Jupiter sein. Um über das Thema wenn der Mond auf die Planeten trifft auf dem Laufenden zu bleiben, lesen Sie unseren speziellen Artikel.

Sie können auch von Zeit zu Zeit die Registerkarte „Ereignisse“ im Kalender von Sky Tonight überprüfen: Dort finden Sie viele nützliche Informationen über alles, was am Nachthimmel passiert (sehen Sie sich unser Video an und überzeugen Sie sich selbst).

Der hellste Stern der Jungfrau, Spica, ist eigentlich ein Doppelstern

Spica ist kein einzelner Stern, sondern ein Doppelsternsystem, das aus zwei Sternen besteht, die als Spica A und Spica B bekannt sind. Diese Sterne umkreisen einander so eng, dass sie sich nicht einmal im Teleskop als zwei Sterne auflösen lassen. Außerdem verformen sie sich durch ihre gegenseitige Schwerkraft zu einem Oval.

Spica A

Spica A ist der größere und massereichere Stern des Paares. Er ist ein blau-weißer Riesenstern, der mit einer Leuchtkraft leuchtet, die mehr als 2000 Mal so groß ist wie die unserer Sonne: 80 % des Lichts im Sternensystem stammt von Spica A. Mit einem Durchmesser von etwa dem Zehnfachen der Sonne ist Spica A größer als die Sonne und ein beeindruckender Himmelskörper.

Spica B

Spica B ist der kleinere und masseärmere Teil des Sternensystems. Er ist ein blau-weißer Hauptreihenstern, was bedeutet, dass er in seinem Kern noch Wasserstoff verbrennt. Obwohl kleiner als Spica A, ist Spica B immer noch siebenmal größer als unsere Sonne.

Weitere Fakten zum Stern Spica

Heller Stern am Nachthimmel

Spica ist der hellste Stern im Sternbild Jungfrau. Insgesamt ist er der 15. hellste Stern (bzw. der 16., wenn man die Sonne mitzählt)(https://starwalk.space/infographics/the-brightest-stars-and-their-constellations).

Kornähre in der Hand der Jungfrau

Der Name „Spica“ leitet sich vom lateinischen Wort für „Kornähre“ ab, da es einen einzelnen Weizenhalm darstellt, der von Demeter – der Göttin des Ackerbaus in der griechischen Mythologie – gehalten und mit dem Sternbild der Jungfrau in Verbindung gebracht wird.

Leitender Stern

Spica ist in der Liste der 57 Navigationssterne aufgeführt. Aufgrund ihrer Helligkeit und ihrer Nähe zur Ekliptik wird Spica häufig als Navigationshilfe für Raumfahrzeuge und Satelliten verwendet.

Teil des Frühlingsdreiecks und des Großen Diamanten

Spica ist Teil von zwei Asterismen: dem Frühlingsdreieck (zusammen mit Arktur im Sternbild Bärenhüter und Regulus im Sternbild Löwe) und dem Großen Diamanten (zusammen mit Arktur im Sternbild Bärenhüter, Denebola im Sternbild Löwe und Cor Caroli im Sternbild Jagdhunde).

Heller Stern Spica: Fazit

Spica ist der hellste Stern im Sternbild Jungfrau. Er kann von März bis Ende Juni leicht am Nachthimmel beobachtet werden. Spica kann mit dem Großen Wagen oder mit Sternenhimmel-Apps wie Sky Tonight gefunden werden. Manchmal ist Spica auch in der Nähe des Mondes zu sehen.

Trustpilot