Kalter Vollmond im Dezember nahe Messier 35

Der Mond erreicht am 12. Dezember 2019 um 00:12 EST (05:12 UTC) die Vollmondphase. Unser natürlicher Satellit wird zwischen den Hörnern des Stiers leuchten und einem offenen Sternhaufen namens M35 einen Besuch abstatten. Hier ein paar Tipps zum Beobachten.

Der Dezember-Vollmond wird traditionell als „Kalter Mond“ bezeichnet, da für einen Großteil der nördlichen Hemisphäre der Winter im Dezember beginnt und das Wetter recht kalt ist. Dieser Vollmond wird außerdem auch als Heilmond, Lange-Nacht-Mond und Julmond bezeichnet.

Der Vollmond im Dezember leuchtet immer innerhalb oder in der Nähe der Sterne des Sternbilds Stier. Da er an diesem Tag des Mondmonats der Sonne gegenüber steht, geht der voll beleuchtete Mond bei Sonnenuntergang auf und bei Sonnenaufgang unter. Der Kalte Vollmond im Dezember zeichnet sich dadurch aus, dass er eine hohe Bahn am Himmel aufweist und für längere Zeit über dem Horizont zu sehen ist.

Am Donnerstagabend wird der Vollmond zudem zwei Fingerbreiten entfernt rechts unter (oder 2 Grad am südlichen Himmel) dem üppigen, offenen Sternhaufen namens Messier 35 stehen. Messier 35, auch bekannt als M35 und NGC 2168, ist ein offener Sternhaufen im nördlichen Sternbild der Zwillinge. Um diese Anhäufung an Sternen trotz des hellen Mondlichts erkennen zu können, sollten Sie drauf achten, dass sich der Mond außerhalb des Sichtfeldes Ihres Fernglases oder Teleskops befindet.

Halten Sie sich mit unseren Meldungen auf dem Laufenden und informieren Sie sich rechtzeitig über die neuesten astronomischen Ereignisse!

Text Credit:
Bild-Kredit:Vito Technology

Star Walk 2 Free

Star Walk 2 Free logo
Bekomm es auf Google Play
Herunterladen im App Store