Komet C/2022 E3 (ZTF) rast auf die Erde zu – wann kann man ihn sehen?

~3 min
Komet C/2022 E3 (ZTF) rast auf die Erde zu – wann kann man ihn sehen?

Jetzt ist Komet C/2022 E3 (ZTF) eher schwach sichtbar, aber er könnte im Februar 2023 hell genug werden, um durch das Fernglas angeschaut zu werden. Im Artikel haben wir alles Bekannte über den Komet C/2022 E3 (ZTF) gesammelt.

Inhalt

C/2022 E3 (ZTF) – der neue Komet am Himmel

Am 2. März 2022 wurde ein neuer Komet im Sternbild Adler, in einer Entfernung von 4 AE von der Sonne entdeckt. Damals sah er wie ein lichtschwacher Punkt aus, dessen Helligkeit nur 17 mag betrug. Drei Gruppen der Astronomen haben die Bilder des Objektes gemacht, um zu bestätigen, dass er ein Koma hat und daher ein Komet ist, nicht ein Asteroid.

Die Bezeichnung des Kometen enthält die Daten über die Zeit und den Ort seiner Entdeckung:

  • Der Buchstabe C bedeutet, dass er kein periodischer Komet ist (also wird er nur einmal durch das Sonnensystem wandern, bzw. wird er mehr als 200 Jahre brauchen, um die Sonne zu umkreisen);
  • 2022 3E bedeutet, dass der Komet Anfang März 2022 gesichtet wurde (was mit dem Buchstaben E gemäß dem von der IAU genehmigten Komet-Bennungssystem korreliert) und er war das Dritte ähnlicher Objekte, welche im selben Zeitraum entdeckt wurden;
  • ZTF bedeutet, dass das Objekt durch ein Teleskop mit der Zwicky Transient Facility gesichtet wurde.

Beste Beobachtungszeit für C/2022 E3 (ZTF)

Der Komet rast jetzt auf das innere Sonnensystem zu und wird allmählich heller. Am 12. Januar 2023 wird er Perihel erreichen bzw. der Sonne in einer Entfernung von 1,11 AE am nächsten kommen. Am 1. Februar 2023 wird er an der Erde in einer Entfernung von 0,28 AE vorbeikommen, während er das Sternbild Giraffe passiert. Dies ist die beste Zeit, um den Kometen zu sehen, da er seine maximale Helligkeit erreicht. Die erwartete Größe variiert in verschiedenen Quellen zwischen 5,1 und 7,35 mag. Es wird geschätzt, dass der Komet zu diesem Zeitpunkt durch ein Fernglas oder, nach einigen Prognosen, sogar mit bloßem Auge beobachtet werden kann.

Wie kann man den Kometen am Himmel sehen?

Die Beobachtungsregeln für Kometen sind im Allgemeinen die gleichen wie für Deep-Sky-Objekte: Versuchen Sie, den dunkelsten Himmel zu finden und bringen Sie ein Teleskop oder ein Fernglas mit, um ein besseres Bild zu erhalten. Das indirekte Sehen könnte Ihnen auch helfen, den Kometen zu finden.

Die Helligkeit von Kometen ist generell schwer vorherzusagen: manchmal wurden die Kometen, von denen erwartet wurde, dass sie außergewöhnlich hell sein würden, plötzlich gedimmt wahrgenommen oder fielen am Perihel auseinander. Daher ist der Zugriff auf die neuesten Daten unerlässlich.

Wie kann man C/2022 E3 (ZTF) am Nachthimmel finden?

Am einfachsten findet man den Kometen mithilfe der Sternenhimmel-Apps wie etwa Star Walk 2 und Sky Tonight. Zum Beispiel, wenn Sie Sky Tonight verwenden, tippen Sie auf das Lupensymbol im unteren Teil des Bildschirms. Geben Sie dann „C/2022 E3 (ZTF)“ in die Suchleiste ein und suchen Sie den Kometennamen, der in den Suchergebnissen angezeigt wird. Tippen Sie auf das Zielsymbol gegenüber dem Namen, und die App zeigt die aktuelle Position des Kometen an. Richten Sie Ihr Gerät auf den Himmel und folgen Sie dem weißen Pfeil, um es zu finden.

Kometenjäger der alten Schule ziehen es vielleicht vor, vor der Beobachtung die themenbezogenen Websites durchzugehen. Zum Beispiel stellen theskylive.com und astro.vanbuitenen.nl Finderkarten zur Verfügung und zeigen den aktuellen Standort und die Flugbahn des Kometen im Weltraum an. Auf aerith.net finden Sie auch wöchentliche Updates zu den hellsten Kometen, einschließlich Ephemeriden und Beobachtungsbedingungen in verschiedenen Hemisphären.

Ist C/2022 E3 (ZTF) Komet heute sichtbar?

Diejenigen, die das Glück haben ein Teleskop mit einer Blende von 10 Zoll (ca. 25 cm) oder mehr zu besitzen, können den Kometen jetzt sehen: Im Moment befindet er sich im Sternbild Nördliche Krone und hat eine Helligkeit von 12,99 mag. Mitte Januar 2023 wird er zum Sternbild Bärenhüter ziehen und dann die Sternbilder Drache und Kleiner Bär für ein paar Tage besuchen, um am 1. Februar 2023 seinen hellsten Punkt im Sternbild Giraffe zu erreichen. Zu diesem Zeitpunkt wird er durch ein Fernglas, ggf. sogar mit bloßem Auge sichtbar sein.

Zum Abschluss: Der Komet C/2022 E3 (ZTF) rast auf die Erde zu. Bis zum 1. Februar 2023 wird er seine maximale Helligkeit erreichen und zu einem Fernglasobjekt werden.

Trustpilot