Starlink-Lichterkette 2024: So finden Sie den Starlink-Satelliten heute

Die Starlink-Satelliten sind von der Erde aus leicht zu sehen – man muss nur wissen, wann man suchen muss. Mit der Satellite Tracker App können Sie sie ganz einfach am Himmel ausfindig machen. Die Starlink-Satelliten sind bereits wenige Tage nach dem Start als eine Reihe heller Lichter sichtbar. Außerdem steigen sie an verschiedenen Orten zu unterschiedlichen Zeiten über den Horizont. Timing ist also entscheidend! Richten Sie Benachrichtigungen ein, damit Sie nicht verpassen, wenn die Starlink-Satelliten von Ihrem Standort aus zu sehen sind – wir geben unten detaillierte Anweisungen.

Inhalt

Für diejenigen unter Ihnen, die noch nichts von Starlink gehört haben, hier eine kurze Zusammenfassung. Starlink ist ein riesiges Satellitensystem, das darauf abzielt, selbst die entlegensten Gebiete der Erde mit Hochgeschwindigkeits-Internetdiensten zu versorgen. Es wird seit 2015 von Elon Musks Firma SpaceX entwickelt und aufgebaut.

Die Satelliten werden in Stapeln von jeweils 15 bis 56 Satelliten in die Umlaufbahn gebracht. Anfang 2024 werden sich fast 6.000 Starlink-Satelliten im Orbit befinden. Letztendlich plant SpaceX eine riesige Konstellation von 12.000 Satelliten, mit der Möglichkeit einer späteren Erweiterung auf 42.000 Satelliten.

Sehen Sie sich das Video an, um zu erfahren, wie sich die Anzahl der Starlink-Satelliten in der Erdumlaufbahn im Laufe der Zeit entwickelt hat.

SpaceX schickt bei jedem Start eine Reihe von Satelliten ins All. In gleicher Höhe und mit gleicher Geschwindigkeit umkreisen diese Satelliten zunächst als Cluster die Erde. Dies wird als „Satellitenkette“ bezeichnet.

Nach dem Start erscheinen die Starlink-Satelliten mehrere Tage lang als „Kette“ von Lichtern. In dieser Zeit sind sie mit bloßem Auge gut zu erkennen.

Irgendwann schwenkt jeder Satellit in seine operative Umlaufbahn ein. Für den Beobachter bedeutet dies, dass sie sich von der Linie lösen. Sobald sie diese Umlaufbahn erreicht haben, sind sie am Himmel viel schwerer auszumachen. Sie können aber immer noch mit einem Teleskop oder einer Kamera beobachtet werden.

Interessanter Fakt: Die Starlink-Satellitenkette wird aufgrund ihres ungewöhnlichen Aussehens oft mit einem UFO verwechselt. Sehen Sie sich unsere nützliche Infografik über andere von Menschen geschaffene Objekte, die oft mit UFOs verwechselt werden an.

UFO Infographic: Sky
Was sind das für seltsame Lichter am Himmel? Entdecken Sie die Wahrheit hinter UFO-Sichtungen! 🛸 Unsere Infografik zeigt, wie sich Alltagsgegenstände als mysteriöse Himmelsphänomene tarnen. 🎆 Von bunten Lichtern bis hin zu Spiralformationen – kaum zu glauben, was Sie da oben wirklich erwartet!
Siehe Infografik

Ist es in Ordnung, so viele Satelliten zu starten?

Es gab Debatten über mögliche Probleme, die Starlink-Satelliten verursachen können. In der Erdumlaufbahn befinden sich bereits etwa 6.000 Satelliten. Wenn der Plan von SpaceX erfolgreich ist, wird unser Himmel von künstlichen Objekten überschwemmt, die Licht reflektieren. Dies kann die Arbeit professioneller Astronomen behindern, deren Bilder des Himmels mit Satelliten verschmutzt sind. Ein weiteres Problem besteht darin, dass so viele Objekte möglicherweise miteinander kollidieren und Weltraummüll erzeugen können.

Als Reaktion auf die erste Sorge hat SpaceX bereits zwei Prototypsatelliten mit abgedunkelten Oberflächen getestet: DarkSat und VisorSat. Jetzt haben alle Satelliten, die mit der Starlink-8-Mission beginnen, Antireflexoberflächen. Was das zweite Problem betrifft, sagte Elon Musk, dass die Satelliten so ausgelegt sind, dass sie sich im Falle eines Ausfalls innerhalb von fünf Jahren aus der Umlaufbahn weg bewegeben.

Starlink-Satelliten bieten einen spektakulären Anblick – sie sehen aus wie ein Schweif heller Flecken am Nachthimmel. Sie können sie leicht mit bloßem Auge sehen, wenn Sie wissen, wo und wann Sie suchen müssen.

Eines der bequemsten Mittel zur Satellitenortung sind mobile Anwendungen. Sie sind immer zur Hand, liefern Echtzeitinformationen und bieten eine Reihe von Funktionen, die die Suche nach Satelliten erleichtern. Viele von ihnen funktionieren ohne Internet, was bedeutet, dass Sie sie überall auf der Welt verwenden können. Sehen wir uns an, wie man Starlinks mit mobilen Anwendungen findet.

Satellite Tracker: Alle Satelliten am Himmel finden

Die Satellite Tracker-App wurde speziell zum Auffinden und Identifizieren von Satelliten entwickelt. Verwenden Sie sie, um die Flugbahn des Satelliten auf der Erdkarte oder am echten Nachthimmel anzuzeigen. Die App zeigt auch ein 3D-Modell des Satelliten in seiner aktuellen Position über der Erde. Mit den drei Schaltflächen am unteren Rand des Hauptbildschirms können Sie zwischen den drei Anzeigemodi wechseln.

Um Starlink über Satellite Tracker zu finden, tippen Sie auf das Satellitensymbol in der oberen rechten Ecke des Bildschirms. Wählen Sie die Registerkarte „Alle“ und scrollen Sie nach unten, bis Sie den Abschnitt „SpaceX's Starlink“ finden. Wählen Sie dann den gewünschten Start aus und tippen Sie auf die Schaltfläche „Folgen“ neben einem oder mehreren Satelliten, um sie Ihrer Verfolgungsliste hinzuzufügen. Tippen Sie auf den gewünschten Satelliten, um ihn auszuwählen und zum Hauptbildschirm zurückzukehren.

How to track Starlinks via Satellite Tracker
Laden Sie Satellite Tracker kostenlos herunter und erhalten Sie ein leistungsstarkes Tool, um Satelliten in Echtzeit zu beobachten.

Um den Satelliten am Himmel über Ihnen zu entdecken, tippen Sie auf die Schaltfläche ganz rechts unten auf dem Hauptbildschirm und folgen Sie dem weißen Pfeil, um zu sehen, wo der Satellit gerade ist.

Der „Nächste Erscheinung“-Zeitgeber zählt die Zeit bis zum nächsten Überflug des ausgewählten Satelliten über Ihren Standort. Um eine Erinnerung einzustellen, tippen Sie in der Dropdown-Liste auf den Zeitgeber und dann auf die Alarm-Schaltfläche.

Nutzen Sie Sky Tonight, um kostenlos Informationen über die aktuelle Position der Starlink-Satelliten zu erhalten. Das minimalistische Design und das flexible Suchsystem machen die Nutzung für jedermann einfach.

In Sky Tonight finden Sie die Starlink-Startgruppen – das ist viel einfacher für diejenigen, die die Starlink-Satellitenkette sehen möchten. Tippen Sie auf das Lupensymbol und öffnen Sie das Suchmenü. Geben Sie dann „Starlink“ in das Suchfeld ein und wählen Sie die Satellitengruppe aus, die Sie verfolgen möchten. Tippen Sie auf das blaue Zielsymbol und die App zeigt die Position der Gruppe auf der Himmelskarte an. Tippen Sie auf die große blaue Schaltfläche oder richten Sie Ihr Gerät nach oben und folgen Sie dem weißen Pfeil, um die Gruppe am realen Himmel zu finden.

Starlink groups via Sky Tonight
Verpassen Sie keinen Starlink-Überflug mit Sky Tonight, einem der praktischsten Werkzeuge zum Auffinden und Verfolgen von Himmelsobjekten.

Um Erinnerungen für alle zukünftigen sichtbaren Vorbeiflüge einzurichten, tippen Sie im Suchmenü auf die Satellitengruppe, die Sie beobachten möchten. Gehen Sie dann zur Registerkarte „Ereignisse“ und tippen Sie neben den sichtbaren Erscheinungen auf „Alle“. Sie sehen dann alle Pässe für diese Satellitengruppe, die von Ihrem Standort aus sichtbar sind. Tippen Sie auf das Glockensymbol in der oberen rechten Ecke des Bildschirms, um Erinnerungen für alle diese Pässe einzurichten.

Benachrichtigungen in Sky Tonight einrichten
Verwenden Sie Sky Tonight, um Benachrichtigungen über bevorstehende Starlink-Satellitenüberflüge einzurichten, die von Ihrem Standort aus sichtbar sind.

Erfahren Sie, wie Sie in der Sky Tonight App Erinnerungen für beliebige Ereignisse einrichten können.

Star Walk 2: Genießen Sie die schöne Grafik

Die Sternenhimmel-App Star Walk 2 zeigt die Position verschiedener Himmelsobjekte, einschließlich Starlinks. Hier finden Sie auch Informationen über die Satelliten und ihre genauen 3D-Modelle.

Um Starlink über Star Walk 2 zu finden, tippen Sie auf das Lupensymbol. Tippen Sie dann auf das Satellitensymbol in der unteren Leiste des Suchfeldes. Die zuletzt gestarteten Starlinks finden Sie oben in der Liste „Hauptsatelliten“. Um eine bestimmte Mission zu verfolgen, scrollen Sie nach unten zum Abschnitt „SpaceX's Starlink“ und tippen Sie auf den Namen der Mission, um die Liste der Satelliten anzuzeigen. Tippen Sie auf einen Satelliten, um detaillierte Informationen über seine Position und seine Flugbahn zu erhalten.

How to track Starlinks via Star Walk 2
Öffnen Sie Star Walk 2 und genießen Sie den Blick auf die über Ihnen schwebenden Satelliten vor dem Hintergrund stilisierter Sternbilder.

Mit Star Walk 2 können Sie einen ausgewählten Satelliten am Nachthimmel über sich finden. Folgen Sie unserem Tutorial und lernen Sie, wie einfach es ist, Satelliten zu erkennen.

Mehrere Websites helfen Ihnen auch, die Starlink-Satelliten zu finden.

  • Auf der Website Heavens-Above finden Sie Vorhersagen zu den Starlink-Satellitenvorbeizügen in dem speziellen Abschnitt, der diesen Satelliten gewidmet ist. Wählen Sie die Mission aus, an der Sie interessiert sind, legen Sie das Datum fest und erhalten Sie Informationen zum nächsten Satellitenvorbeizug. Oder suchen Sie im Abschnitt „Satellitendatenbank“ nach Starlink-Satelliten.
  • Auf N2YO.com können Sie den Namen eines Starlink-Satelliten in das Suchfeld eingeben, und das Tool zeigt Ihnen seine Position und Flugbahn an. Darüber hinaus können Sie damit Satelliten verfolgen, an denen Sie interessiert sind sowie10-Tage-Vorhersagen und vollständige Informationen darüber erhalten.
  • Auf der Website findstarlink.com können Sie herausfinden, wann die Starlink-Satellitenzüge voraussichtlich an einem bestimmten Ort zu sehen sein werden. Geben Sie den Namen oder die Koordinaten des gewünschten Ortes ein, um eine nach Sichtbarkeit sortierte Liste der Überflüge zu erhalten. Sie können sich auch die Flugbahnen der Satelliten auf einer Weltkarte anzeigen lassen.

Es gibt viele andere Websites zur Satellitenverfolgung, sodass Sie die für Sie am besten geeignete auswählen können. Nicht alle sind jedoch für mobile Geräte geeignet. Prüfen Sie daher, ob die Website auf einem Smartphone geladen werden kann und ob es für Sie bequem ist, die mobile Version zu verwenden. Ein weiterer Nachteil ist, dass die Websites nicht ohne Internet genutzt werden können und Ihnen daher nicht weiterhelfen, wenn Sie die Satelliten irgendwo außerhalb der Stadt beobachten, weit weg von den Lichtern der Stadt (und einer guten Mobilfunkabdeckung). Wenn Sie also Websites bevorzugen, ist es besser, alle gewünschten Informationen über die Flugbahn und die Überflugzeit des Satelliten im Voraus auf Ihrem PC oder Laptop zu recherchieren.

Verfolgen Sie die Bereitstellung der weltweit größten Satellitenkonstellation! Achten Sie auf die neuesten Updates, finden Sie schnell heraus, wie viele Starlink-Satelliten sich derzeit im Orbit befinden, und erfahren Sie Details zu den jüngsten Starts. Verfolgen Sie alle gestarteten Satelliten mit den folgenden Anwendungen:

Am 26. Juli um 06:21 Uhr MESZ (26. Juli, 04:21 Uhr GMT) wird SpaceX die 181. Gruppe von 23 Satelliten für die Starlink-Internetkonstellation starten. Diese Mission wird die Gesamtzahl der gestarteten Starlink-Satelliten auf 6.784 Einheiten erhöhen.

Am 26. Juli um 06:14 Uhr MESZ (26. Juli, 04:14 Uhr GMT) wird SpaceX die 180. Gruppe von 22 Satelliten für die Starlink-Internetkonstellation starten. Diese Mission wird die Gesamtzahl der gestarteten Starlink-Satelliten auf 6.760 Einheiten erhöhen.

Am 12. Juli um 04:35 Uhr MESZ (02:35 Uhr GMT) startete SpaceX die 179. Ladung von 20 Starlink-Internetsatelliten. Die Falcon-9-Rakete startete vom Space Launch Complex 4E (SLC-4E) auf der Vandenberg Space Force Base in Kalifornien, USA. Die Starlink-Satelliten wurden ausgesetzt, erreichten jedoch aufgrund einer Triebwerksstörung in der Oberstufe der Falcon-9-Rakete nicht ihre operative Umlaufbahn. Dies war der erste Ausfall einer Falcon 9 seit 2016, als eine Rakete auf einer Startrampe explodierte und ihre Nutzlast (ein israelischer Kommunikationssatellit) zerstörte.

Warum ist Falcon 9 gescheitert?

Laut SpaceX hat das Triebwerk der zweiten Stufe der Falcon 9 seine zweite Zündung nicht abgeschlossen. Infolgedessen wurden die Starlink-Satelliten in eine niedrigere Umlaufbahn gebracht als geplant. Das Team nahm Kontakt zu den Satelliten auf, um vorzeitige Zündbefehle zu senden, aber der maximal verfügbare Schub reichte nicht aus, um die Satelliten erfolgreich anzuheben, da sie zu niedrig waren.

Die Satelliten verglühen in der Erdatmosphäre und erscheinen als helle Streifen am Himmel. Für den Menschen stellen sie keine Gefahr dar.

Was kommt danach?

Die US-Luftfahrtbehörde FAA hat die Falcon-9-Rakete außer Betrieb genommen. SpaceX plant, die Ursache des Fehlers zu untersuchen, die Rakete zu reparieren und die Genehmigung der FAA einzuholen. Dieser Prozess kann mehrere Wochen oder Monate dauern. Wir freuen uns auf die nächsten Starts und halten Sie auf dem Laufenden.

Am 3. Juli um 10:55 Uhr MESZ (3. Juli, 08:55 Uhr GMT), hat SpaceX das 178. Kontingent von 20 Starlink-Internetsatelliten gestartet. Die Falcon-9-Rakete startete vom Space Launch Complex 40 (SLC-40) auf der Cape Canaveral Space Force Station in Florida, USA. Die Gesamtzahl der gestarteten Starlink-Satelliten erhöhte sich mit dieser Mission auf 6.716 Einheiten.

Am 27. Juni um 13:14 Uhr MESZ (27. Juni, 11:14 Uhr GMT), hat SpaceX das 177. Kontingent von 23 Starlink-Internetsatelliten gestartet. Die Falcon-9-Rakete startete vom Space Launch Complex 40 (SLC-40) auf der Cape Canaveral Space Force Station in Florida, USA. Die Gesamtzahl der gestarteten Starlink-Satelliten erhöhte sich mit dieser Mission auf 6.696 Einheiten.

Am 24. Juni um 05:47 Uhr MESZ (03:47 Uhr GMT), hat SpaceX das 176. Kontingent von 20 Starlink-Internetsatelliten gestartet. Die Falcon 9-Rakete startete vom Space Launch Complex 4E (SLC-4E) auf der Vandenberg Space Force Base in Kalifornien, USA. Die Gesamtzahl der gestarteten Starlink-Satelliten erhöhte sich mit dieser Mission auf 6.673 Einheiten.

Am 23. Juni um 19:15 Uhr MESZ (23. Juni, 17:15 Uhr GMT), hat SpaceX das 175. Kontingent von 22 Starlink-Internetsatelliten gestartet. Die Falcon-9-Rakete startete vom Space Launch Complex 40 (SLC-40) auf der Cape Canaveral Space Force Station in Florida, USA. Die Gesamtzahl der gestarteten Starlink-Satelliten erhöhte sich mit dieser Mission auf 6.653 Einheiten.

Am 19. Juni um 05:40 Uhr MESZ (03:40 Uhr GMT), hat SpaceX das 174. Kontingent von 20 Starlink-Internetsatelliten gestartet. Die Falcon 9-Rakete startete vom Space Launch Complex 4E (SLC-4E) auf der Vandenberg Space Force Base in Kalifornien, USA. Die Gesamtzahl der gestarteten Starlink-Satelliten erhöhte sich mit dieser Mission auf 6.631 Einheiten.

Am 8. Juni um 12:00 Uhr MESZ (10:00 Uhr GMT), hat SpaceX das 173. Kontingent von 20 Starlink-Internetsatelliten gestartet. Die Falcon 9-Rakete startete vom Space Launch Complex 4E (SLC-4E) auf der Vandenberg Space Force Base in Kalifornien, USA. Die Gesamtzahl der gestarteten Starlink-Satelliten erhöhte sich mit dieser Mission auf 6.611 Einheiten.

Am 8. Juni um 03:56 Uhr MESZ (8. Juni, 01:56 Uhr GMT), hat SpaceX das 172. Kontingent von 22 Starlink-Internetsatelliten gestartet. Die Falcon-9-Rakete startete vom Space Launch Complex 40 (SLC-40) auf der Cape Canaveral Space Force Station in Florida, USA. Die Gesamtzahl der gestarteten Starlink-Satelliten erhöhte sich mit dieser Mission auf 6.593 Einheiten.

Am 6. Juni um 02:04 Uhr MESZ (00:04 Uhr GMT), hat SpaceX das 171. Kontingent von 20 Starlink-Internetsatelliten gestartet. Die Falcon 9-Rakete startete vom Space Launch Complex 4E (SLC-4E) auf der Vandenberg Space Force Base in Kalifornien, USA. Die Gesamtzahl der gestarteten Starlink-Satelliten erhöhte sich mit dieser Mission auf 6.571 Einheiten.

Am 1. Juni um 04:37 Uhr MESZ (02:37 Uhr GMT), hat SpaceX das 170. Kontingent von 23 Starlink-Internetsatelliten gestartet. Die Falcon-9-Rakete startete vom Space Launch Complex 40 (SLC-40) auf der Cape Canaveral Space Force Station in Florida, USA. Die Gesamtzahl der gestarteten Starlink-Satelliten erhöhte sich mit dieser Mission auf 6.551 Einheiten.

Sie können über frühere Starlink-Missionen in unserem Artikel lesen.

Die Starlink-Satelliten sind von der Erde aus sichtbar, wenn man weiß, wann man sie suchen muss. Sie bewegen sich wie eine helle Linie oder Lichterkette über den Himmel, aber die Linie ist nur für eine begrenzte Zeit nach dem Start sichtbar. Um die Starlink-Satellitenkette zu verfolgen, verwendet man am besten ein Tool, mit dem man Erinnerungen für sichtbare Überflüge einrichten kann, wie z.B. die mobilen Anwendungen Sky Tonight oder Satellite Tracker.

Trustpilot