Wie man die Starlink-Satelliten von SpaceX am Himmel erkennt

~3 min
Wie man die Starlink-Satelliten von SpaceX am Himmel erkennt

Aktualisiert – 3. September 2020: Starlink-11 von SpaceX

SpaceX plant, am Donnerstag, dem 3. September, um 12:46 Uhr GMT 60 weitere Starlink-Internetsatelliten zu senden. Ursprünglich war der Start am 30. August geplant, wurde jedoch laut dem Twitter-Konto von Space-X aufgrund des „schlechten Wetters während des Betriebs vor dem Flug“ abgesagt. Das Unternehmen plante außerdem den Start des Erdbeobachtungssatellitenradars SAOCOM 1B für die argentinische Raumfahrtbehörde zusammen mit den Starlink-Satelliten. Obwohl der Starlink-Start verschoben wurde, wurde SAOCOM 1B am 30. August um 23:05 GMT erfolgreich gestartet. Seit März hat sich die Mission aufgrund der anhaltenden COVID-19-Pandemie hinausgezögert.

So finden Sie Starlink-Satelliten über Ihrem Standort

In unseren astronomischen Anwendungen Star Walk 2 und Satellite Tracker by Star Walk können Sie die neuen Starlink-Satelliten nach dem Start finden. Diese Anwendungen liefern detaillierte, aktuelle und genaue Informationen über die Position und Flugbahn der Starlink-Satelliten. In Satellite Tracker by Star Walk erscheinen die Satelliten in der Objektliste. Um die Satelliten in Star Walk 2 zu finden, öffnen Sie die App, nutzen Sie die Suchfunktion und wählen Sie das Satelliten-Symbol unten rechts auf dem Bildschirm. Sie können dann die Gruppe von Starlink-Satelliten oben in der Liste der „Wichtigen Satelliten“ finden.

Der Start der Starlink-Satelliten sorgt für ein wahres Himmelsschauspiel- Sie sind mit dem bloßen Auge zu sehen und erscheinen als eine Art Perlenkette oder „Parade“ heller Lichter, die sich in einer geraden Linie über den dunklen Himmel bewegen. Unsere Apps helfen Ihnen, die Starlink-Satelliten von Ihrem jeweiligen Standort aus schnell zu finden und die Lichtershow zu genießen.


SpaceX‘ Starlink-7-Mission

Am 4 Juni 2020 um 01:25 Uhr UTC brachte eine Falcon-9-Rakete von SpaceX die Gruppe von ca. 60 Starlink-Satelliten in den Erdorbit. Die neuen Satelliten werden eine Anordnung bilden, die weltweiten Breitband-Internetzugang ermöglichen soll.

Die Falcon 9 startete vom Space Launch Complex 40 auf der Cape Canaveral Air Force Station in Florida. Die Mission sollte ursprünglich am 7. May 2020 beginnen, doch der Start verzögerte sich.

SpaceX‘ Starlink-8-Mission

Bei gutem Wetter wird SpaceX versuchen, am 13. Juni 2020 die neunte Serie von 58 Starlink-Breitband-Internet-Satelliten in eine niedrige Erdumlaufbahn zu bringen. Diese Mission ist unter dem Namen Starlink 8 bekannt. Die Rakete Falcon 9 soll um ca. 09:21 UTC (koordinierte Weltzeit) (5:21 Uhr MEZ) vom Space Launch Complex 40 (SLC-40) auf der Cape Canaveral Air Force Station in Florida abheben.

SpaceX‘ Starlink-9-Mission

Im August 2020 werden Beobachter noch einmal die Gelegenheit haben, die unglaublichen Starlink-Satelliten am Nachthimmel zu sehen. Bei gutem Wetter wird voraussichtlich am 7. August, um 5:12 UTC, wird die Trägerrakete Falcon 9 von SpaceX die zehnte Serie von etwa 60 Starlink-Satelliten in die Umlaufbahn bringen (Starlink 9 Mission). Die Falcon 9 mit neuen Internet-Satelliten für die Megakonstellation von SpaceX wird vom Startkomplex 39A im Kennedy Space Center der NASA in Florida abheben.

SpaceXs Starlink-10

Im August steht ein weiterer Start an – SpaceX soll die 11. Mission der Starlink planmäßig am Dienstag, dem 18. August 2020, um 14.31 Uhr UTC vom Space Launch Complex 40 aus starten. Die Rakete Falcon 9 soll, wenn es die Bedingungen erlauben, mit 58 weiteren Satelliten von der Luftwaffenstation Cape Canaveral abheben. Auf dieser Mission werden neben der Satellitennutzlast von Starlink drei SkySat-Erdbeobachtungssatelliten für Planet Labs zur Verfügung stehen. Im Anschluss an den Start am Morgen werden die SpaceX-Schiffe die Falcon 9-Booster der ersten Stufe auf dem Drohnenschiff des Unternehmens bergen.

Über das Starlink-Projekt

Das Ziel des Starlink-Projekts von SpaceX ist es, überall auf der Welt flächendeckenden Breitband-Internetzugang zu ermöglichen. Zu diesem Zweck plant SpaceX etwa 30.000 Satelliten in den Erdorbit zu schießen. Unternehmensvertreter sagen, dass dadurch vor allem Menschen in dünn besiedelten oder schwer erreichbaren Gegenden Internetzugang mit bis zu 1 Gigabit pro Sekunde erhalten würden. Elon Musks endgültiges Ziel ist eine gewaltige Anordnung bestehend aus 42.000 Satelliten.

Laut SpaceX sind mindesten 360 Satelliten für den Minimalbetrieb und 720 Satelliten für eine mittelmäßige Netzabdeckung notwendig.

Im Mai 2019 beförderte SpaceX die ersten 60 Starlink-Satelliten an Bord einer Falcon-9-Rakete in einen niedrigen Erdorbit. Mit den beiden am 13. und 26. Juni gestarteten Serien von Starlink-Satelliten erhöht sich die Gesamtzahl der Satelliten im Orbit auf etwa 600.

Text Credit:
Bild-Kredit:Vito Technology

Satellite Tracker

Satellite Tracker logo
Herunterladen im App Store
Bekomm es auf Google Play

Star Walk 2 Free

Star Walk 2 Free logo
Herunterladen im App Store
Bekomm es auf Google Play