Astronomie-Kalender: Die besten bevorstehenden Nachthimmel-Ereignisse des Sommers 2021

~5 min
Astronomie-Kalender: Die besten bevorstehenden Nachthimmel-Ereignisse des Sommers 2021

Die Juni-Sonnenwende, die am 21. Juni 2021 stattfand, markierte den Beginn der neuen astronomischen Jahreszeit: Sommer auf der Nordhalbkugel und Winter im südlichen Teil unseres Planeten. In diesem Artikel haben wir unverzichtbare Sternbeobachtungs-Events zusammengestellt, die Sie in dieser neuen Jahreszeit nicht verpassen möchten.

Inhalt

Meteoriten Schauer

28.–29. Juli: Der Meteorschauer der Delta-Aquariiden

Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, die spektakuläre Aussicht auf den Nachthimmel Ende Juli zu genießen, wenn der Meteoritenschauer Delta Aquarii seinen Höhepunkt erreicht. Die Delta-Aquariiden sind vom 12. Juli bis 23. August aktiv und erreichen ihren Höhepunkt vom 28. bis 29. Juli. Auf seinem Höhepunkt kann dieser Strom bis zu 20 Meteore pro Stunde produzieren. Der Meteorschauer Delta Aquarid hat seinen Namen von dem Stern Delta Aquarii im Sternbild Wassermann, da die Meteore von einem Punkt in der Nähe dieses Sterns zu strahlen scheinen. Der mögliche Elternteil des Stroms ist der Komet 96P/Machholz. Die Delta Aquariiden sind am besten auf der Südhalbkugel und in tropischen Breiten auf der Nordhalbkugel zu sehen.

12.–13. August: Der Meteoritenschauer der Perseiden

Wahrscheinlich einer der besten Meteorströne, den man beobachten kann – der Perseiden-Meteorschauer – erreicht vom 12. bis 13. August seinen Höhepunkt. An diesen Tagen haben Beobachter die Möglichkeit, bis zu 60 Meteore pro Stunde zu entdecken, die scheinbar aus dem Sternbild Perseus stammen. Die Perseiden sind jährlich vom 17. Juli bis 24. August aktiv und werden vom Kometen Swift-Tuttle produziert. Zweifellos wird Ihnen der Perseiden-Meteorschauer ein unvergessliches Erlebnis bescheren – wenn Sie wissen, wo Sie danach suchen müssen und wann die beste Zeit dafür ist. Kurz vor dem Ereignis geben wir euch einige Sternenbeobachtungstipps, wie Sie möglichst viele Meteore entdecken können!

Planeten in Opposition

2. August: Saturn in Opposition

Anfang August ist die beste Zeit, um Saturn und seine Ringe zu sehen, da der Gasriese am 2. August Opposition erreichen wird. Ein Planet befindet sich in Opposition, wenn die Erde zwischen ihm und der Sonne steht. Um die Opposition herum wird der Gasriese seinen nächsten Punkt zu unserem Planeten passieren und sein Angesicht wird vollständig von der Sonne beleuchtet – deshalb wird Saturn am größten und hellsten am Nachthimmel erscheinen. Sie können die Ansicht genießen und die ganze Nacht hindurch Fotos von diesem erstaunlichen Planeten und seinen Ringen machen.

20. August: Jupiter in Opposition

Am 20. August haben Astronomiebegeisterte die Möglichkeit, Jupiter in seiner besten Erscheinung zu genießen: An diesem Tag erreicht der größte Planet des Sonnensystems Opposition und wird heller und größer am Himmel erscheinen als je zuvor dieses Jahr. Außerdem ist die Opposition des Jupiter der beste Moment, um seine Galileischen Monde durch ein Fernglas oder ein Teleskop zu beobachten.

14. September: Neptun in Opposition

Ein weiterer Planet, der in diesem astronomischen Sommer Opposition erreicht, ist Neptun. Am 14. September wird der achte und äußerste Planet von der Sonne 180° von unserem Stern entfernt sein, während die Erde zwischen ihnen hindurchzieht. Auch wenn der Eisriese den unserem Planeten am nächsten gelegenen Punkt erreichen und von seiner besten Seite erscheinen wird, wird er mit bloßem Auge nicht sichtbar sein. Verwenden Sie ein Fernglas oder ein Teleskop, um den blauen Planeten zu beobachten.

Merkur in seiner größten Elongation

5. Juli: Merkur in seiner größten westlichen Elongation

Anfang Juli ist die beste Zeit, um Merkur in seiner vorteilhaftesten Morgenerscheinung zu beobachten. Am 5. Juli erreicht der schnelle kleine Planet seine größte westliche Elongation und liegt 21,6 Grad von der Sonne entfernt. Versuchen Sie, kurz vor Sonnenaufgang den schwer fassbaren Merkur tief im östlichen Teil des Himmels zu entdecken.

13. September: Merkur in seiner größten östlichen Elongation

Der September wird uns eine weitere Chance geben, Merkur von seiner besten Seite zu beobachten. Am 13. September wird der Planet seine größte östliche Elongation von 26,8 Grad von der Sonne erreichen. Sie werden sehen, wie Merkur nach Sonnenuntergang tief im westlichen Teil des Himmels leuchtet. Die östliche Elongation des Merkur wird auch als abendlice Elongation bezeichnet, da der kleine Planet am Abend sichtbar ist. Umgekehrt wird die westliche Elongation morgendliche Elongation genannt, weil Merkur am Morgenhimmel leuchtet.

Vollmonde

24. Juni: Super-Erdbeeren-Mond

Der Erdbeer-Vollmond, der auf den 24. Juni fällt, wird der erste Vollmond sein, der den Himmel des astronomischen Sommers 2021 ziert. Nach nordamerikanischen Traditionen markiert der Juni-Vollmond die Zeit, um reifende Früchte zu sammeln und den Höhepunkt des Erdbeererntesaison, daher der Name. Einige Quellen betrachten ihn als den letzten von drei Supermonden für 2021, obwohl der Autor des „Supermond“-Begriffs, Richard Nolle, ihn nicht in die Supermond-Liste des 21. Jahrhunderts aufgenommen hat. Mehr kuriose Fakten zu Super- und Micromonde erfahren Sie übrigens mit unserer Infografik.

22. August: Blauer Mond

Am 22. August wird der strahlende Blaue Mond den Himmel schmücken! Was ist eigentlich ein Blauer Mond? Überraschenderweise hat dieser Name nichts mit der Farbe des Mondes zu tun: Er unterstreicht die Seltenheit dieses Phänomens. Es gibt zwei Definitionen des Blauen Mondes: Gemäß der monatlichen Definition ist es der zweite Vollmond in einem Kalendermonat mit zwei Vollmonden, nach der saisonalen Definition ist es der dritte Vollmond der Saison mit vier Vollmonden – das ist bei diesem Vollmond im August der Fall. Verpassen Sie nicht Ihre Chance, dieses seltene astronomische Ereignis mitzuerleben!

20. September: Erntemond

Der Sommer 2021 endet mit der Tagundnachtgleiche im September, die am 22. September stattfindet. Der diesem Ereignis am nächsten liegende Vollmond ist als Erntemond bekannt: In diesem Jahr wird er den Himmel am 20. September zieren. Das helle Licht des Erntemonds half traditionell den Bauern, die ihre Ernten ernten, bis in die Nacht hinein, daher der Name.

##Planetäre Konjunktionen

13. Juli: Konjunktion von Venus und Mars

Sehen Sie am Abend des 13. Juli die spektakuläre Konjunktion von Venus und Mars. Der hellste Planet am Himmel, die Venus, wird den Mars etwa 200-mal überstrahlen, sodass Sie wahrscheinlich ein Fernglas benötigen, um den Roten Planeten zu entdecken. Um dieses astronomische Duo zu sehen, suchen Sie einen freien Horizont und schauen Sie in der Abenddämmerung in Richtung Sonnenuntergang.

19. August: Konjunktion von Merkur und Mars

Ein weiteres Sternbeobachtungsereignis am 19. August ist die Konjunktion von Merkur und Mars. Dieses Duo wird unter den Sternen des Sternbildes Löwe platziert. Merkur und Mars werden jedoch schwierig zu sehen sein, da sie in der Nähe der untergehenden Sonne sind. Verwenden Sie ein Fernglas und suchen Sie bei Sonnenuntergang nach den Planeten.

Welche anderen Sternbeobachtungsereignisse werden diesen Sommer stattfinden?

  • Kurz vor dem Juni-Vollmond begann Jupiter seine rückläufige Bewegung: Der Gasriese wird seine direkte Bewegung frühestens Mitte Oktober wieder aufnehmen.
  • Ein weiteres kurioses Himmelsereignis Ende Juni ist die Mars-Passage durch den Bienenstock-Sternhaufen, auch bekannt als Messier 44 im Sternbild Krebs. Fangen Sie am 23. Juni nach Einbruch der Dunkelheit an, nach diesen schönen Himmelsobjekten Ausschau zu halten.
  • Mitte Juli werden die New Yorker mehr Glück haben als andere. Diejenigen, die sich im Big Apple befinden, können vom 12. bis 13. Juli Manhattanhenge erleben! Dieses erstaunliche Phänomen tritt auf, wenn sich die Sonne an Tagen nahe der Sonnenwende mit den Straßen ausrichtet, die das Hauptstraßenraster von Manhattan bilden. Manhattanhenge findet viermal im Jahr statt: im Dezember und Januar bei Sonnenaufgang und im Mai und Juli bei Sonnenuntergang.
  • Außerdem können Sternengucker der nördlichen Hemisphäre ab Juli den Sommerdreieck-Asterismus sehr gut beobachten. Dieser prominente Asterismus besteht aus 3 strahlenden Sternen: Deneb, Vega und Altair. Sie werden das Sommerdreieck im Juli und August gegen Mitternacht sehen. Übrigens, was ist der Unterschied zwischen einer Konstellation und einem Asterismus? Finden Sie es in unserem aktuellen Artikel heraus!
  • Der September (sowie der Oktober) ist perfekt, um die der Milchstraße am nächsten liegende große Galaxie – die Andromeda-Galaxie (auch bekannt als Messier 31) – von der nördlichen Hemisphäre aus zu beobachten. Nehmen Sie Ihr Fernglas und beobachten Sie das schöne Objekt gegen Mitternacht. Außerdem beginnt im September die Nordlichter-Saison: Diese grünen Lichter sind um die Tagundnachtgleiche im September besonders aktiv.

Dies sind die großen astronomischen Ereignisse des Sommers 2021. Wenn Ihnen unsere Sternenbeobachtungs-Highlights für die neue Jahreszeit gefallen haben, teilen Sie diesen Artikel mit Ihren Freunden. Wir wünschen Ihnen einen klaren Himmel und viel Spaß bei der Sternbeobachtung!

Trustpilot