Was ist eine Mondfinsternis und wann entsteht sie?

~4 min
Was ist eine Mondfinsternis und wann entsteht sie?

Eine Mondfinsternis ist eines der atemberaubendsten astronomischen Ereignisse – unser natürlicher Satellit wird vom Erdschatten verschlungen und sich in einer roten Farbe zeigen. Erfahren Sie, welche Arten von Mondfinsternissen es gibt, warum sie auftreten und wann die nächste Mondfinsternis stattfindet.

Inhalt

Was bedeutet eine Mondfinsternis?

Eine Mondfinsternis tritt auf, wenn das Sonnenlicht der Mond nicht erreicht, weil es ganz oder teilweise von der Erde blockiert wird. Dies kann nur während der Vollmondphase passieren. Wenn Erde, Mond und Sonne eine gerade Linie bilden, kommt es zu einer totalen Mondfinsternis. Wenn sie sich nicht genau ausrichten, sehen Beobachter eine partielle oder Halbschatten-Mondfinsternis – oder gar keine Finsternis.

Sehen Sie sich unser kurzes Erklärvideo an, um besser zu verstehen, wie Mondfinsternisse funktionieren.

Arten der Mondfinsternis

Es gibt drei Arten von Mondfinsternisse: totale, partielle und Halbschattenfinsternisse.

Eine totale Mondfinsternis ist die spektakulärste der drei Arten. Sie passiert, wenn Sonne, Erde und Mond genau auf einer Achse liegen. Die Erde kommt zwischen Mond und Sonne und bedeckt den gesamten Mond mit dem inneren Teil ihres Schattens, dem Kernschatten. Interessanterweise verschwindet unser Erdtrabant während einer totalen Mondfinsternis nicht vollständig, sondern wird er dunkelrot. Warum passiert das?

Obwohl die Erde jegliches direkte Sonnenlicht blockiert, wird ein kleiner Teil des Lichts von der Erdatmosphäre gebrochen und erreicht die Mondoberfläche. Die Atmosphäre unseres Planeten streut das blaue Licht, lässt aber das rote Licht durch. Deshalb wird die Mondscheibe rot. Aufgrund des charakteristischen rötlichen Farbtons wird eine totale Mondfinsternis oft als Blutmond bezeichnet.

Eine partielle Mondfinsternis tritt auf, wenn nur ein Teil des Mondes vom Kernschatten der Erde bedeckt wird. Dies passiert, wenn Sonne, Erde und Mond nicht perfekt ausgerichtet sind. Während dieser Art der Mondfinsternis wird nur ein Teil des Mondes dunkel und rötlich.

Eine Halbschatten-Mondfinsternis tritt auf, wenn der Mond den Halbschatten passiert – den äußeren Teil des Erdschattens. Sie ist die am wenigsten wahrnehmbare Art der Mondfinsternis: für einen aufmerksamen Beobachter erscheint der Mond nur ein bisschen dunkler als gewöhnlich.

Mondfinsternisse vs. Sonnenfinsternisse

Was ist der Unterschied zwischen einer Mondfinsternis und einer Sonnenfinsternis? An beiden Arten von Finsternissen sind drei Himmelskörper beteiligt: Sonne, Erde und Mond. Während einer Mondfinsternis, die nachts stattfindet, wird der Mond vom Schatten der Erde bedeckt. Während einer Sonnenfinsternis, die tagsüber stattfindet, wird die Sonne von der Mondscheibe bedeckt. Mondfinsternisse treten nur bei Vollmond und Sonnenfinsternisse nur bei Neumond auf.

Eine Mondfinsternis kann man von dort aus beobachten, wo der Mond über dem Horizont steht – also, überall auf der Nachtseite der Erde. Dies liegt daran, dass der Schatten der Erde im Vergleich zum Mond sehr groß ist. Eine Sonnenfinsternis ist viel schwieriger zu sehen, da der Mondschatten viel kleiner als der Erdschatten ist. Daher sind Sonnenfinsternisse nur von bestimmten Orten aus sichtbar, auf die der Mondschatten fällt.

Interessant ist, dass Finsternisse immer paarweise vorkommen. Eine Sonnenfinsternis tritt etwa zwei Wochen vor oder nach einer Mondfinsternis auf.

Wenn Sie dazu neigen, Sonnen- und Mondfinsternisse zu verwechseln, denken Sie daran: Wenn die Sonne dunkel wird, nennen wir es eine Sonnenfinsternis, und wenn der Mond dunkel wird, nennen wir es eine Mondfinsternis.

Wann gibt es die nächste Mondfinsternis?

Die nächste Mondfinsternis findet am 8. November 2022 statt – es wird eine totale Mondfinsternis sein. Die Mondfinsternis wird von Asien, Australien, Nordamerika, den meisten Teilen Südamerikas und Teilen Nord- und Osteuropas aus sichtbar sein. Die Phase der totalen Finsternis beginnt um 11:16 Uhr CET (10:16 Uhr GMT) und erreicht ihr Maximum um 11:59 Uhr CET (10:59 Uhr GMT).

Wenn Sie mehr über alle Mondfinsternisse erfahren möchten, die im kommenden Jahrzehnt auftreten werden, verwenden Sie den Finsternis-Kalender von NASA. Sie können sich auch unsere Infografik ansehen, in der wir fünf zukünftige Finsternisse mit ihren Zeitleisten und Sichtbarkeitskarten auflisten.

Liste der 5 kommenden Mond- und Sonnenfinsternisse, ihre Daten, Zeitachsen und Sichtbarkeitskarten. Überprüfen Sie, ob Sie sie von Ihrem Standort aus sehen können!
Siehe Infografik

Wie oft kommt es zu einer Mondfinsternis?

Wie bereits erwähnt, findet eine Mondfinsternis immer bei Vollmond statt. Allerdings geht nicht jeder Vollmond mit einer Mondfinsternis einher. Hier ist der Grund: Die Umlaufbahn des Mondes ist um etwa fünf Grad zur Umlaufbahn der Erde geneigt, sodass unser natürlicher Satellit bei Vollmond normalerweise über oder unter dem Schatten der Erde vorbeizieht. Im Durchschnitt ereignen sich zwei Mondfinsternisse pro Jahr. Die maximale Anzahl von Mondfinsternissen in einem Jahr beträgt fünf, obwohl dies ziemlich selten vorkommt. Das letzte Mal, dass fünf Mondfinsternisse in einem Kalenderjahr auftraten, war 1879; das nächste Mal wird es im Jahr 2132 passieren.

Wie sieht man die Mondfinsternis am besten?

Sie brauchen keine spezielle Ausrüstung, um eine Mondfinsternis zu beobachten – obwohl Sie ein Fernglas verwenden können, um mehr Details auf der rot schattierten Mondoberfläche zu sehen. Alles, was Sie brauchen, um dieses astronomische Ereignis zu genießen, ist ein klarer Himmel und ein freier Horizont. Verwenden Sie die App Eclipse Guide, um zu erfahren, wann die Finsternis an Ihrem Standort beginnt.

F.A.Q.

Wie häufig sind totalle Mondfinsternise?

Etwa 29 % aller Mondfinsternisse sind totalle. Im Durchschnitt tritt an einem bestimmten Ort alle 2,5 Jahre eine totale Mondfinsternis auf.

Wie entsteht ein roter Mond?

Der verfinsterte Mond sieht rot aus, weil das Sonnenlicht von der Erdatmosphäre gebrochen und gestreut wird, wobei nur rotes Licht die Mondoberfläche erreicht.

Braucht man einen Augenschutz bei einer Mondfinsternis?

Im Gegensatz zum Beobachten einer Sonnenfinsternis (für die Sie spezielle Sonnenfilter benötigen) ist das Beobachten einer Mondfinsternis für Ihre Augen absolut sicher. Das liegt daran, dass der Mond kein eigenes Licht abgibt, sondern nur Sonnenlicht reflektiert.

Wie wirken sich Mondfinsternisse auf den Menschen aus?

Es wird gesagt, dass Mondfinsternisse das Risiko von Hautkrankheiten erhöhen, schwangere Frauen stark beeinträchtigen oder die Verdauung schädigen können. Es gibt jedoch keinen wissenschaftlichen Beweis dafür, dass Mondfinsternisse körperliche Auswirkungen auf den Menschen haben.

Wir hoffen, Sie haben in unserem Artikel etwas Neues über Mondfinsternisse gelernt. Zögern Sie nicht, ihn mit Ihren Freunden zu teilen, damit sie ihn auch genießen können. Sie können Ihr Wissen über Sonnen- und Mondfinsternisse auch mit unserem herausfordernden Quiz testen. Wir wünschen Ihnen einen klaren Himmel und viel Spaß beim Sternengucken!

Nehmen Sie an folgendem Quiz teil und sehen Sie, wie viel Sie wirklich über Sonnen- und Mondfinsternisse wissen. Durch dieses Quiz können Sie zudem diese astronomischen Phänomene besser verstehen und einige interessante historische Fakten lernen, die Sie wahrscheinlich noch nicht kannten. Entscheiden Sie, ob die folgenden Aussagen richtig oder falsch sind.
Los geht's!
Trustpilot