Aurigids-Meteorschauer

Aurigiden (auch bekannt als Alpha-Aurigiden) sind der kleine Meteorschauer, die von Zeit zu Zeit verstärkt zu beobachten sind. Gegen Ende dieser Woche werden sie am Himmel zu erkennen sein. Die stärkste Aktivität wird weltweit am Sonntagabend, dem 1. September, erwartet.

In der Nacht eines solchen Höchststandes bringt dieser Meteorschauer in der Regel nur etwa 5 helle Meteore pro Stunde, mit einer Eintrittsgeschwindigkeit von 67 km/s, hervor. Beobachter sollten dieses Jahr jedoch aufgrund der perfekten Sichtbedingungen mehr „Sternschnuppen“ sehen können. Der Höchststand fällt mit dem Neumond zusammen, was für ideale Bedingungen sorgt, um diesen bescheidenen Meteorschauer zu beobachten.

Dieser Schauer ist für Gucker der südlichen Hemisphäre kein besonders guter. Nach Angaben der American Meteor Society wird die nördliche Hemisphäre aufgrund ihres Radianten (der Punkt aus dem die Meteore zu entstammen scheinen), der im Zentrum des Fuhrmanns, einer Konstellation des nördlichen Himmels, liegt, eine höhere Meteorrate aufweisen. Schnellere Meteore werden in dem Gebiet zwischen den hellen Sternen, die als Eta und Theta Aurigae bekannt sind, erstrahlen.

Der beste Zeitpunkt, um Aurigiden zu beobachten, ist die letzte dunkle Stunde vor der Morgendämmerung, wenn der Radiant am dunklen Himmel am höchsten liegt. Haben Sie keine Angst, direkt auf den Radianten zu schauen. Bringen Sie eine Decke und eine Liege mit, um Nackenschmerzen zu vermeiden. Und bedenken Sie, dass Ferngläser und Teleskope nichts nützen: Ihr Sichtfeld ist zu begrenzt, um die langen Meteoritenspuren sehen zu können. Wenn Sie mit Freunden oder Verwandten unterwegs sind, schauen sie sich beim Plaudern nicht an.

Behalten Sie die Augen am Himmel!

Text Credit:
Bild-Kredit:Vito Technology

Star Walk 2 Free

Star Walk 2 Free logo
Herunterladen im App Store

Solar Walk 2 Free

Solar Walk 2 Free logo
Bekomm es auf Google Play