Meteorschauer der Nördlichen Tauriden

Der jährliche Meteorschauer der Nördlichen Tauriden, der zwischen dem 20. Oktober und dem 10. Dezember weltweit aktiv ist, wird in der Nacht vom 12. auf den 13. November seinen Höhepunkt erreichen.

Die Nördlichen Tauriden sind Meteorengruppen, die aus Staubkörnern stammen, die vom Asteroid 2004 TG10 ausgestoßen wurden. Diese kleinen Meteore (Staubpartikel) sind entlang der Umlaufbahn des Asteroiden verteilt, wobei sich eine größere Anzahl nahe am Kern konzentriert. Wir können den Meteorschauer der Nördlichen Tauriden jedes Mal beobachten, wenn die Erde diesen Partikelstrom durchquert. Auf dem Höhepunkt der Aktivität des Meteorschauers bewegt sich die Erde durch die Mitte der Staubspur, die der Asteroid 2004 TG10 hinterlassen hat.

Sie können nach den Nördlichen Tauriden Ausschau halten, sobald es dunkel ist. Die beste Zeit für die Beobachtung von Meteoren ist nach Mitternacht. Meteore werden bis zur Morgendämmerung weiterhin am Himmel erscheinen. Bei dunklem Himmel können bis zu 5 Meteore pro Stunde beobachtet werden. Leider wird der helle Vollmond, der sich zwischen den Sternen des Stiers befindet (der den Fluchtpunkt Radiant des Schauers darstellt), dieses Mal die Beobachtung der Meteore erschweren. Dennoch ist es einen Versuch wert. Mithilfe unserer Sternbeobachtungs-App Star Walk 2 können Sie den Radianten des Meteorschauers am Himmel über Ihnen schnell finden.

Verfolgen Sie unsere Nachrichten und Sie werden nie wieder sehenswerte astronomische Ereignisse verpassen.

Viel Spaß beim Beobachten der Sterne!

Text Credit:
Bild-Kredit:Averie Woodard

Star Walk 2 Free

Star Walk 2 Free logo
Bekomm es auf Google Play
Herunterladen im App Store