Komet SWAN: Wie man ihn sieht und was man erwarten kann

~4 min

Wie wir bereits früher berichteten, wurde der neu entdeckte Komet SWAN (C/2020 F8) hell genug, um mit dem bloßen Auge an einem klaren, dunklen Himmel gesehen zu werden. Der Komet wurde immer heller, dieser Prozess setzte sich jedoch seit kurzem nicht weiter fort und es könnte sein, dass er bald nicht mehr hell genug ist, um ihn mit bloßem Auge zu erkennen. Lesen Sie weiter, was Sie erwarten können.

Was geschieht gerade mit dem Kometen SWAN?

Seit seiner Entdeckung am 11. April 2020 konnte man bei dem Kometen SWAN eine dramatische Zunahme der Helligkeit beobachten. Jüngste Beobachtungen zeigen jedoch, dass der Komet nicht mehr heller wird, was darauf hindeuten könnte, dass der Himmelskörper bald zerfällt.

Laut Daten der Comet Observation Database (COBS) findet bei dem Kometen SWAN zurzeit eine Abnahme der Helligkeit statt. Am 11. April leuchtete der Komet mit einer Helligkeit von etwa + 8 und am 30. April wuchs sie auf eine Stärke von + 5,2 an (je heller das Objekt, umso geringer ist die Zahl der Stärke). Solch eine Steigerung der Helligkeit ermöglichte es begeisterten Sternenbeobachtern, den Kometen mit bloßem Auge zu sichten und erstaunliche Aufnahmen zu machen. Seitdem hat sich diese rapide Zunahme der Helligkeit verlangsamt und ist sogar etwas schwächer geworden – die aktuelle Helligkeit des Kometen SWAN beträgt + 5,7. Leider wird der Komet nicht mehr heller.

Werden wir den Kometen SWAN mit bloßem Auge sehen können?

Es wird erwartet, dass der Komet SWAN sein Perihel, die stärkste Helligkeit mit etwa + 3 oder die nächstgelegene Annäherung an die Sonne am 27. Mai 2020 erreichen wird. Seine Entfernung beträgt dann 40 Millionen Meilen (64,4 Millionen Kilometer). Der Komet könnte heller werden oder auch nicht und sein Leuchten könnte sich vor diesem Datum sogar abschwächen. Angesichts der unvorhersehbaren Natur von Kometen ist auch jederzeit mit einem Zerfall des Kometen SWAN zu rechnen. Es gibt daher keine genaue Antwort darauf, ob Beobachter sich über den Kometen werden freuen können. Bleiben Sie durch die Nachrichten auf dem Laufenden und behalten Sie den Kometen SWAN im Auge, um ihn nicht zu verpassen.

Astronomen erwarten nicht, dass Komet SWAN zum hellsten, mit bloßem Auge erkennbaren Kometen in Jahrzehnten wird oder ein leuchtendes Himmelsspektakel liefert. Das liegt auch an der Zusammensetzung des Kometen. Wenn der Komet aus Staub besteht, leuchtet er heller am Himmel und ist ohne Hilfsmittel leichter mit dem Auge erkennbar. Das liegt daran, dass Staub das Sonnenlicht sehr gut reflektiert. Komet SWAN (C/2020 F8) besteht aus Gas. Solche Kometen haben die Tendenz, schwächer zu leuchten und am Himmel wesentlich trüber zu scheinen.

Wie kann man den Kometen SWAN am Himmel sehen?

Wenn Sie die Bahn des Kometen SWAN verfolgen möchten, benutzen Sie die Sternenbeobachtungs-App Star Walk 2. Mit der App erhalten Sie Echtzeit-Informationen über den Standort des Kometen und können ihn ganz leicht am Himmel ausfindig machen.

Komet SWAN (C/2020 F8) ist jetzt von der südlichen Hemisphäre aus besser zu sehen. Himmelsbeobachter der nördlichen Hemisphäre haben ebenfalls die Möglichkeit, mit Hilfe von Ferngläsern oder eines Teleskops den Kometen sehr tief am nordöstlichen Horizont zu sichten. Er sollte in der nördlichen Hemisphäre bald besser erkennbar sein. Die beste Zeit für einen guten Blick auf den Kometen SWAN ist vor der Dämmerung. Zurzeit befindet er sich in der Nähe der Sternbilder Dreieck (Triangulum) und Perseus. Am 1. Juni tritt er in die Konstellation Fuhrmann (Auriga) ein.

Am 19., 20. und 21. Mai wird Komet SWAN sehr nahe am Stern Algol (Beta Persei, umgangssprachlich auch als Teufelsstern bekannt) im Sternenbild Perseus sein. Den Beobachtern von der Erde aus wird der Komet als grünlicher, schwacher und unscharfer Punkt erscheinen. Am 21. und 22. Mai findet man den Kometen auch in der Nähe der Sterne Delta Persei (δ Perseus) und Mirfak (Alpha Persei). Am 21. und 22. Mai zieht Komet SWAN an dem zerfallenen Kometen ATLAS (C/2019 Y4) vorbei.

Aktualisiert am 25. Mai 2020: Zerfällt der Komet SWAN?

Jüngste Beobachtungen des Kometen C/2020 F8 (SWAN) zeigen, dass er unter Umständen zerfällt. Die neuesten Bilder des Himmelskörpers, aufgenommen von Astronomen auf der ganzen Welt beweisen, dass der Kern des Kometen eine längliche Form aufweist und die große Wasserstoffwolke fast nicht mehr zu sehen ist. Er ähnelt dem Erscheinungsbild des zerfallenen Kometen ATLAS (C/2019 Y4). Einige Nahaufnahmen des Kometenkerns zeigen sogar einen Doppelkern. Das bedeutet, dass der Komet SWAN, bei dem man gehofft hatte, ihn mit bloßem Auge zu erkennen, vielleicht in Stücke oder auch ganz zerfällt.

Obwohl sich Komet SWAN nun der Sonne nähert, nimmt seine Helligkeit rapide ab, anstatt, wie erwartet, auf eine Stärke von + 3 anzuwachsen. Laut der Comet Observation Database (COBS) zeigt Komet SWAN eine visuelle Helligkeit von + 7,5, die schwächer wird. Verlassen Sie sich also nicht darauf, dass Komet SWAN mit dem Perihel am 27. Mai 2020 mit bloßem Auge leicht zu erkennen sein wird. Trotzdem besteht mit optischen Hilfsmitteln, Geschick und etwas Glück immer noch die Chance, den blassen Himmelsbesucher am Himmel zu entdecken.

Text Credit:
Bild-Kredit:Tel Lekatsas

Star Walk 2 Free

Star Walk 2 Free logo
Bekomm es auf Google Play
Herunterladen im App Store