Was wir über den Störmond wissen: Vollmond im August 2022

~3 min
Was wir über den Störmond wissen: Vollmond im August 2022

Am 12. August um 03:36 Uhr CEST (01:36 Uhr GMT) erreicht der Mond seine Vollmond-Phase. Lassen Sie uns herausfinden, warum er Störmond genannt wird, ob es ein Supermond wird und welche Himmelsphänomene in der Nacht des Vollmonds beobachtet werden können.

Inhalt

Wie heißt der August-Vollmond?

Die meisten bekannten Namen für den Vollmond stammen von den amerikanischen Ureinwohnern, die sie auf die Merkmale eines bestimmten Monats stützten. Für viele Stämme, die rund um die Großen Seen leben, war der August traditionell die Zeit, um Störe zu fischen, daher erschien der Name für den August-Vollmond.

Was ist ein Stör?

Der Störe sind große Süßwasserfische, die seit prähistorischen Zeiten auf der Erde leben. Seitdem haben sie keine wesentlichen Veränderungen erfahren: Manche nennen sie sogar lebende Fossilien. Sie können über 2-3,5 Meter lang werden und etwa 90 Kilo wiegen. Weibliche Störe können bis zu 150 Jahre alt werden; Sie brauchen etwa 20 Jahre, um mit der Fortpflanzung zu beginnen, und sie können nur alle vier Jahre Nachwuchs bekommen.

Es gibt weltweit etwa 26 Störarten, und sie sind alle vom Aussterben aufgrund intensiver Überfischung und Wasserverschmutzung bedroht. Lassen Sie den Namen des August-Vollmonds eine Erinnerung daran sein, sich um die Natur zu kümmern.

Alternative August-Vollmondnamen

Der Vollmond im August markierte auch den Beginn einer Erntesaison auf der Nordhalbkugel. Der traditionelle deutsche Name für den August-Vollmond ist Erntemond, der in manchen Dialekten auch als Ernting bezeichnet ist.

Bei den Cree-Volk war der Vollmond im August als auffliegender Mond bekannt, weil die jungen Vögel zu dieser Zeit herumfliegen lernen. Viele Kulturen nennen ihn auch den Roten Mond wegen der rötlichen Schattierung, die der Mond im Spätsommerdunst annimmt.

Die anderen alternativen Namen für den Vollmond im August sind:

  • Chinesisch: Erntemond
  • Keltisch: Streitmond
  • Wicca: Wyrtmond
  • Cherokee: Fruchtmond
  • Südhalbkugel: Schneemond, Störmond, Hungermond, Wolfsmond

Wann ist der nächste Störmond?

Der nächste Störmond findet am 1. August 2023 um 20:31 Uhr CEST (18:31 Uhr GMT) statt. Übrigens haben wir im selben Monat auch einen Blauen Mond! Der zweite Vollmond eines Kalendermonats findet am 31. August 2023 um 03:35 Uhr CEST (01:35 Uhr GMT) statt.

Ist der Störmond 2022 ein Supermond?

Laut dem Kalender des NASA-Astrophysikers Fred Espenak ist der Vollmond dieses Monats ein Supermond. In der Tabelle des amerikanischen Astrologen Richard Nolle, der den Begriff „Supermond“ geprägt hat, finden wir jedoch bis 2023 keine Super-Vollmonde. Schauen wir uns beide Konzepte genauer an.

Was ist ein Supermond?

Ein Supermond ist ein Neu- oder Vollmond an oder in der Nähe (innerhalb von 90 %) seiner nächsten Annäherung an die Erde in einer bestimmten Umlaufbahn. Super-Vollmonde sehen etwa 7 Prozent größer und 16 Prozent heller als durchnittliche Vollmonde aus.

Was ist ein Supermond und ein Mikromond? Wann ist unser Erdtrabant am größten und hellsten? Werfen Sie einen Blick auf diese Infografik, um es herauszufinden!
Siehe Infografik

Der Begriff gehört zu Richard Nolle. Er hat jedoch nicht angegeben, was er mit „einer bestimmten Umlaufbahn“ meinte. Wenn Sie versuchen, die Umlaufbahn eines Jahres oder eines Monats zu verwenden, um die kommenden Supermonde zu berechnen, werden die Ergebnisse von seiner Tabelle abweichen. Er hat also wahrscheinlich andere Schätzungen der Entfernungen zwischen dem Mond und der Erde verwendet, die uns unklar sind.

Fred Espenak verwendet den gleichen Begriff, sagt aber deutlich, dass er eine monatliche Umlaufbahn als „eine bestimmte“ betrachtet. Die meisten astronomischen Quellen entscheiden sich für Espenaks Tabelle, die mehr Supermonde als Nolles hat. Mehr zu beiden Berechnungsmethoden erfahren Sie in unserem Artikel über die Supermonde.

Der letzte Super-Vollmond im Jahr 2022

Verpassen Sie dieses Jahr nicht die letzte Chance, den ungewöhnlich hellen Mond zu sehen! Fred Espenaks Tabelle sagt, dass dieser August-Vollmond der letzte Super-Vollmond im Jahr 2022 sein wird. Aktivieren Sie Benachrichtigungen in der Sky Tonight-App, damit wir Sie an das Ereignis erinnern können.

Wann ist der nächste Supermond?

Nach Nolles Tabelle:

  • Super-Vollmond - 1. August 2023.

Nach Espenaks Tabelle:

  • Super-Vollmond - 3. Juli 2023.

Was gibt es am Himmel neben dem Vollmond?

Der Nachthimmel im August bietet viele schöne Ereignisse; einige treten ungefähr zur gleichen Zeit wie der Vollmond auf.

Saturn leuchtet am hellsten

Beobachten Sie am 12. August die Mond-Saturn-Konjunktion. Zwei Tage später, am 14. August, wird der Ringplanet die Opposition erreichen, was bedeutet, dass er größer und heller als gewöhnlich erscheinen wird.

Der Höhepunkt des Meteorschauers der Perseiden

Am 13. August erwarten wir die höchste Aktivität der berühmten Perseiden (der Schauer kann etwa 100 Meteore pro Stunde produzieren). Der helle Vollmond kann jedoch die Sicht beeinträchtigen, indem er die Meteore überstrahlt. Möglicherweise sehen Sie nicht so viele Meteore wie erwartet.

Wann ist der nächste Vollmond im Jahr 2022?

Der nächste Vollmond oder Erntemond findet am 10. September 2022 statt. Verwenden Sie unseren farbenfrohen Vollmondkalender, um die Zeiten, Daten und Namen der bevorstehenden Vollmonde zu erfahren.

Wann ist 2022 der nächste Vollmond? In unserem Kalender finden Sie alle Vollmonde dieses Jahres mit Datum und Uhrzeit, Namen, Supermonden und mehr.
Siehe Infografik

Wir wünschen Ihnen einen klaren Himmel und erfolgreiche Beobachtungen!

Trustpilot