C/2019 Y4 (ATLAS): Der hellste Komet seit Jahrzehnten?

~3 min
C/2019 Y4 (ATLAS): Der hellste Komet seit Jahrzehnten?

Der neu entdeckte Komet C/2019 Y4 (ATLAS) wird immer heller und wird möglicherweise zum hellsten Kometen, der in den letzten zwei Jahrzehnten am Nachthimmel zu erkennen war. Hier erfährst du, wo du nach ihm suchen solltest und was dich erwartet.

Was wissen wir über den Kometen C/2019 Y4 (ATLAS)?

Der Komet C/2019 Y4 (ATLAS) wurde am 28. Dezember 2019 von Astronomen des Asteroid Terrestrial Impact Last Alert Systems (ATLAS) in Hawaii entdeckt. Damals war der Komet der 19. Größenklasse 100-mal dunkler als die schummrigsten Sterne, die durch ein Gartenteleskop sichtbar sind. Seit seiner Entdeckung jedoch hat sich der Komet rapide von der 19. Größenklasse auf die 8. Größenklasse aufgehellt, was einer 4000-fachen Verstärkung entspricht. Aufgrund dieser schnellen und signifikanten Zunahme an Helligkeit nehmen Astronomen an, dass C/2019 Y4 (ATLAS) schon sehr bald als der hellste Komet der letzten zwei Jahrzehnte gelten wird.

Momentan rast der Komet ATLAS auf das innere Sonnensystem zu und leuchtet mit einer Größenklasse von 7,9. Er ist nicht hell genug, um mit bloßem Auge erkannt werden zu können, kann aber problemlos durch ein Fernglas und kleine Teleskope beobachtet werden.

Wird C/2019 Y4 (ATLAS) mit bloßem Auge sichtbar sein?

Der Komet ATLAS wird weiterhin viel schneller als erwartet heller. Astronomen erwarten, dass der Komet im Mai 2020 eine Größenklasse von etwa 2+ erreichen wird, wodurch das Objekt selbst von Städten aus problemlos mit dem bloßen Auge am Nachthimmel erkennbar sein wird. Wenn die Vorhersagen stimmen, wird C/2019 Y4 nach dem Mond das hellste Objekt am Nachthimmel sein. Der Komet könnte so hell werden wie die Venus.

Der Komet wird am 23. Mai 2020 der Erde am nächsten sein. Er wird sich in einer Entfernung von 116,8 Millionen km von unserem Planeten befinden. Am 31. Mai erreicht C/2019 Y4 das Perihel (sonnennächster Punkt) mit einer Entfernung von 37,7 Millionen km von der Sonne innerhalb der Umlaufbahn des Merkur. Im Perihel wird er sich in der Konstellation des Stiers 12 Grad zur Sonne befinden.

Trotzdem könnte die komplizierte Natur von Kometen Sterngucker daran hindern, den außergewöhnlich hellen Kometen am Nachthimmel zu erkennen. Es könnte nämlich sein, dass C/2019 Y4 verpufft, bevor er beobachtet werden kann. Während sich der Komet der Sonne nähert, könnte der Anteil an Eis abgestoßen werden, aus dem sein Kern besteht. Der Komet könnte also vollständig vernichtet werden, bevor er hell genug ist, um beobachtet werden zu können. Wenn der Komet ATLAS seine Form behält, während er sich der Sonne nähert, werden wir ein atemberaubendes Himmelsschauspiel erleben. Fürs Erste können wir nur abwarten und sehen, wie sich die Dinge entwickeln.

Wie und wo Komet ATLAS im April 2020 beobachtet werden kann?

Du kannst mithilfe der Himmelsbeobachtungs-App Star Walk 2 C/2019 Y4 (ATLAS) ausfindig machen, seine Position am Himmel bestimmen und die Bewegung des Kometen verfolgen. Verwende die Suchfunktion, um den Kometen zu finden und stelle sicher, dass in den App-Einstellungen dein aktueller Standort festgelegt ist. Aktiviere die Star Walk 2-Benachrichtigungen, um den Kometen ATLAS im Jahr 2020 nicht zu verpassen.

C/2019 Y4 befindet sich gerade nahe der Umlaufbahn des Mars und ist auf dem Weg in das Innere des Sonnensystems. Im April und bis Mitte Mai befindet sich der Komet ATLAS im Sternbild Giraffe. Man kann den Kometen durch ein Fernglas erkennen. Er ist jetzt die ganze Nacht über fürs Beobachten günstig positioniert und sieht aus wie ein heller, auffällig trüber Punkt. Wenn die Helligkeit von C/2019 Y4 entsprechend der Vorhersagen steigt, könnte er bei dunklem Himmel bis Mitte oder Ende April für das bloße Auge annähernd sichtbar werden.

Beobachter auf der Nordhalbkugel haben bessere Chancen, den Kometen zu sehen, da er sich um den Pol befindet und für sie immer über dem Horizont bleibt.

Aktualisiert am 14. April 2020: Zerfall von C/2019 Y4 ATLAS

Jüngste Beobachtungen von C/2019 Y4 (ATLAS) haben ergeben, dass der Komet vor Erreichung des Perihels zerfallen ist. Das bedeutet, dass er im Mai 2020 von der Erde aus nicht mit bloßem Auge sichtbar sein und nicht der hellste Komet seit Jahrzehnten sein wird, wie von Astronomen vermutet worden war.

Beobachtern war schon in den vergangenen Tagen aufgefallen, dass die Helligkeit des Kometen abnimmt, nachdem sie zwischenzeitlich den Wert 8 erreicht hatte. Danach wurde über einen möglichen Zerfall von C/2019 Y4 (ATLAS) berichtet. Dies bestätigte sich am 12. April 2020, als das Virtual Telescope Project ein Bild des Kometen ATLAS veröffentlichte, aus dem hervorging, dass "der Komet wirklich ein Zerfallsereignis erlebte". Nach der Bekanntgabe des möglichen Kometenzerfalls nahm das Virtual Telescope Project den Kometen jede Nacht wieder ins Visier. Das Bild, das in der Nacht vom 11. April 2020 aufgenommen wurde, beweist, dass der Kern des Kometen in mehrere Fragmente zerfallen ist. Das angekündigte atemberaubende Spektakel für das bloße Auge wird es nicht geben.

Text Credit:
Bild-Kredit:Vito Technology

Star Walk 2 Free

Star Walk 2 Free logo
Bekomm es auf Google Play
Herunterladen im App Store