Die Liste der 5 letzten Großen Kometen

~4 min
Die Liste der 5 letzten Großen Kometen

Der Komet NEOWISE ist derjenige, der immer wieder im Gespräch ist. Doch ist er tatsächlich der erste Komet, der sich im Gedächtnis von Astronomie-Liebhabern verewigt hat? Selbst im 21. Jahrhundert gab es nämlich mehrere davon. Dies ist eine Liste der 5 Großen Kometen, die in den letzten 30 Jahren an unserem Himmel erschienen sind. Was ist ein Großer Komet und wann kommt der nächste? Alles Wissenswerte darüber finden Sie hier!

Was ist ein Großer Komet?

Es gibt keine offizielle Definition für dieses Phänomen. Kometen, die hell genug sind, um mit bloßem Auge wahrgenommen zu werden, und auch vielen anderen Menschen, die nicht zur astronomischen Community gehören, bekannt sind, können als Große Kometen bezeichnet werden.

Es gibt drei Kriterien, die ein Kometen zu erfüllen hat, um als ein Großer Komet zu gelten:

  • ein großer und aktiver Kern
  • eine enge Annäherung an die Sonne
  • eine enge Annäherung an die Erde

Obwohl Kometen in der Regel nach ihrem jeweiligen Entdecker benannt werden, beinhalten die Namen von Großen Kometen stattdessen das Jahr, in dem sie zu einem solchen wurden; so z. B. der Große Komet von 1811. Wenn Sie Star Walk 2 zur Kometenbeobachtung verwenden, geben Sie den Namen des von Ihnen gesuchten Kometen oder das Jahr seiner Entdeckung in das Suchfeld ein – z. B. 2020 oder NEOWISE – und schon können Sie seine Bahn am Himmel verfolgen.

Der Große Komet von 1996 oder Komet Hyakutake

Komet Hyakutake (oder C/1996 B2) wurde am 30. Januar 1996 von dem japanischen Amateur-Astronomen Yuji Hyakutake entdeckt. Zum Zeitpunkt seiner Entdeckung besaß der Komet eine Helligkeit in der Größenordnung von 11,0. Im März 1996 kam der Komet der Erde so nahe wie fast kein anderer in den letzten 200 Jahren. Der Hyakutake besaß im Vergleich mit anderen den längsten bekannten Schweif, war außergewöhnlich hell und mit bloßem Auge einfach zu erkennen. Nach der für den Kometen geltenden Umlaufzeitprognose wird er erst wieder in 70.000 Jahren ins innere Sonnensystem zurückkehren.

Der Große Komet von 1997 oder Komet Hale–Bopp

Komet Hale-Bopp (C/1995 O1) wurde – unabhängig voneinander – vor 25 Jahren, am 23. Juli 1995, von zwei amerikanischen Beobachtern, Alan Hale und Thomas Bopp, entdeckt. Der Komet besaß eine scheinbare Helligkeit von 10,5 und die Berechnung seiner Orbitalposition ergab eine Entfernung von der Sonne von 7.2 AE. Er war mit dem bloßen Auge für eine erstaunlich lange Zeit sichtbar – 18 Monate, das war zweimal mehr verglichen mit dem bis dahin gültigen, vom Großen Kometen von 1811 aufgestellten Rekord.

Der Große Komet von 2007 oder Komet McNaught

Der erste Große Komet des 21. Jahrhunderts (C/2006 P1) wurde am 7. August 2006 vom britisch-australischen Astronomen Robert H. McNaught am Himmel entdeckt. Im Januar und Februar 2007 ließ der Komet sich in der südlichen Hemisphäre einfach mit bloßem Auge erkennen. Seit 1935 war dieser Komet der zweithellste und funkelte außerdem lebhaft.

Der Große Komet von 2013 oder Komet ISON

Ehrlich gesagt, dieser Komet verdient zwar seinen Namen, aber nicht mehr. Entdeckt wurde er am 21. September 2012 von zwei Amateur-Astronomen aus Russland. Zu dieser Zeit besaß das Objekt eine scheinbare Helligkeit von etwa 19.0. Der Komet ISON verfügte über eine vorläufige Umlaufbahn sehr ähnlich der des Großen Kometen von 1680. Obwohl es mehrere Prognosen gab, die davon ausgingen, dass er zu einem der hellsten des Jahrzehnts werden würde (sogar noch heller als der Mond), trat er nie richtig in Erscheinung.

Am 28. November 2013 überlebte der Komet nämlich nicht das Perihel und zerfiel aufgrund der Sonnenhitze.

Komet C/2020 F3 (NEOWISE)

Im Gegensatz zum Kometen ISON durchlief C/2020 F3 erfolgreich das Perihel am 3. Juli. Die wichtigste Frage ist hier jedoch: Können wir diesen Kometen tatsächlich als einen „Großen“ bezeichnen? Er ist bereits einer der hellsten Kometen in der nördlichen Hemisphäre seit Komet Hale-Bopp und wurde schon von vielen Sternguckern beobachtet, da er perfekt mit dem bloßen Auge zu erkennen ist. Außerdem wird er von Seiichi Yoshida und dem Farmer's Almanac als möglicher Großer Kometen in Erwägung gezogen, während die NASA bemerkte, dass er durchaus als „Großer Komet“ bezeichnet werden könnte.

Für detaillierte Informationen über diesen erstaunlichen Kometen haben wir bereits einen Artikel über C/2020 F3 veröffentlicht. Klicken Sie hier, um mehr darüber zu erfahren.

Am 23. Juli feiern wir nicht nur den 25. Jahrestag der Entdeckung des Kometen Hale-Bopp, sondern auch den Tag, an dem NEOWISE der Erde am nahesten kommt. Das geschieht am 23. Juli 2020 um 01:14 UTC, wobei der Abstand 0,69 AU (103 Millionen km) betragen wird. Verpassen Sie nicht die Gelegenheit, diesen schönen Kometen zu erblicken – es könnte der letzte in nächster Zukunft sein!

Zukünftige Große Kometen

Wenn wir NEOWISE als Großen Kometen betrachten, dann gab es im Laufe der letzten 30 Jahren 5 von diesen. Diese Kometen sind selten genug – im Durchschnitt erscheint ein Großer Komet einmal innerhalb eines Jahrzehnts und je nach dem Kometen kann seine Umlaufzeit sich über mehrere tausend Jahre erstrecken. Der Statistik zufolge wird kein neuer Großer Komet in näherer Zukunft vorbeikommen.

Text Credit:
Bild-Kredit:John Wheatley

Star Walk 2

Star Walk 2 logo
Herunterladen im App Store
Bekomm es auf Google Play