SpaceX startet die neue Satellitenreihe!

~4 min
SpaceX startet die neue Satellitenreihe!

In dem heutigen Artikel möchten wir über Starlink sprechen und Ihnen erklären, wie Sie sie mit der Satellite Tracker-App am Himmel sehen können.

Aktualisiert am 24. Oktober 2020: Starlink-14 Mission

Am 24. Oktober um 11:31 Uhr EDT (15:31 GMT) startete SpaceX die fünfzehnte Gruppe von ungefähr 60 Starlink-Satelliten in die Erdumlaufbahn. Die Falcon 9-Rakete mit neuen Satelliten an Bord startete vom Space Launch Complex 40 an der Cape Canaveral Air Force Station in Florida. Mit diesem Flug hat SpaceX nun bereits rund 900 Starlink-Satelliten eines globalen Netzwerks gestartet, das schlussendlich der ganzen Welt ein erschwingliches und schnelles Internet bieten wird. Das Unternehmen plant, jeden Monat mindestens 120 neue Satelliten zu starten, um dieses Ziel zu erreichen.

Einige Wissenschaftler äußern jedoch Zweifel und Bedenken hinsichtlich dieses ehrgeizigen, beispiellosen Projekts. Laut dem Astronomen Jonathan McDowell sind inzwischen etwa 3 % aller gestarteten Starlink-Satelliten ausgefallen, weil sie sich nicht mehr durch den Orbit bewegen. Diese Ausfallrate ist normal, kann jedoch bei einer so großen Satellitenkonstellation zur Entstehung von Weltraummüll führen, der andere Satelliten und sogar Astronauten gefährden kann.

Aktualisiert am 19. Oktober 2020: Starlink-13 Mission

Am 18. Oktober um 8:25 Uhr EDT (12:15 Uhr GMT) startete SpaceX 60 weitere Internet-Satelliten in den Weltraum. Mit diesem 14. Start hat das Unternehmen insgesamt 835 Starlink-Satelliten in die Umlaufbahn gebracht, einschließlich Prototypen, die nicht für kommerzielle Zwecke verwendet werden. Dieser Start war die 70. erfolgreiche Mission von SpaceX in Folge.

Das Starlink-Netzwerk befindet sich noch im Anfangsstadium. Die Ingenieure testen und sammeln weiterhin die erforderlichen Daten. In einer am 13. Oktober bei der Federal Communications Commission eingereichten Meldung gab SpaceX bekannt, mit dem Betatest des Starlink-Netzwerks in mehreren US-Bundesstaaten begonnen zu haben und Studenten in ländlichen Gebieten, die zuvor keinen Internetzugang hatten, eine Internetverbindung bereitzustellen.

Starlink-12 Mission

Am 6. Oktober 2020, um 11:29 Uhr GMT, startete die Rakete Falcon 9 mit 60 weiteren Starlink-Satelliten an Bord ins All. Die Satelliten werden sich Hunderten ihrer „Kollegen“ auf der 550 Kilometer langen Umlaufbahn anschließen. Zuvor wurde der Flug aus technischen Gründen mehrmals abgesagt.

Was ist Starlink?

Für diejenigen unter Ihnen, die noch nichts von Starlink gehört haben, hier eine kurze Zusammenfassung. Starlink ist ein riesiges Satellitensystem, das darauf abzielt, selbst die entlegensten Gebiete der Erde mit Hochgeschwindigkeits-Internetdiensten zu versorgen. Es wird seit 2015 von Elon Musks Firma SpaceX entwickelt und aufgebaut.

Die Satelliten werden chargenweise in die Umlaufbahn gebracht. Bis heute wurden 13 Chargen in den Weltraum geschickt, und jetzt umkreisen 775 solarbetriebene Satelliten die Erde. Schließlich plant SpaceX den Aufbau einer massiven 12.000-Satelliten-Konstellation mit einer möglichen späteren Erweiterung der Zahl auf 42.000.

Sie können über frühere Starlink-Missionen in unserem Artikel lesen.

Ist es in Ordnung, so viele Satelliten zu starten?

Es gab Debatten über mögliche Probleme, die Starlink-Satelliten verursachen können. In der Erdumlaufbahn befinden sich bereits etwa 5.000 Satelliten. Wenn der Plan von SpaceX erfolgreich ist, wird unser Himmel von künstlichen Objekten überschwemmt, die Licht reflektieren. Dies kann die Arbeit professioneller Astronomen behindern, deren Bilder des Himmels mit Satelliten verschmutzt sind. Ein weiteres Problem besteht darin, dass so viele Objekte möglicherweise miteinander kollidieren und Weltraummüll erzeugen können.

Als Reaktion auf die erste Sorge hat SpaceX bereits zwei Prototypsatelliten mit abgedunkelten Oberflächen getestet: DarkSat und VisorSat. Jetzt haben alle Satelliten, die mit der Starlink-8-Mission beginnen, Antireflexoberflächen. Was das zweite Problem betrifft, sagte Elon Musk, dass die Satelliten so ausgelegt sind, dass sie sich im Falle eines Ausfalls innerhalb von fünf Jahren aus der Umlaufbahn weg bewegeben.

Wie erkennt man Starlink am Himmel?

Starlink-Satelliten bieten einen spektakulären Anblick – sie sehen aus wie ein Schweif heller Flecken am Nachthimmel. Sie können sie leicht mit bloßem Auge sehen, wenn Sie wissen, wo und wann Sie suchen müssen.

Wir empfehlen Ihnen, die Satellite Tracker-App zu verwenden, um nach Starlink zu suchen:

  • Nachdem Sie die App gestartet haben, tippen Sie auf das Satellitensymbol in der oberen rechten Ecke des Bildschirms und anschließend auf „Alle“.
  • Suchen Sie den Abschnitt „Starlink von SpaceX“ und wählen Sie die Mission aus, an der Sie interessiert sind (die Nummer nach dem Buchstaben „L“ ist die Nummer des Starts).
  • Tippen Sie auf die Schaltfläche „Track“ neben einem oder mehreren Satelliten, um sie Ihrer Tracking-Liste hinzuzufügen. Beachten Sie, dass die Satelliten in dieser Liste nach ihrem Aussehen am Himmel über Ihnen sortiert sind.
  • Tippen Sie auf einen der Satelliten, an denen Sie interessiert sind, um ihn auszuwählen und zum Hauptbildschirm zurückzukehren.

Am oberen Rand des Hauptbildschirms zählt der Timer „Nächster Vorbeiflug“ die verbleibende Zeit bis zum nächsten Vorbeiflug des ausgewählten Satelliten über Ihrem Standort. Tippen Sie auf den Abwärtspfeil, um die Liste der von Ihrem Standort aus sichtbaren Vorbeiflüge zu öffnen, die in naher Zukunft auftreten werden. Verwenden Sie diese Liste, um Ihre Beobachtungszeit zu planen. Tippen Sie auf „Alle Vorbeiflüge“, um eine Liste aller Vorbeiflüge anzuzeigen.

Der Hauptbildschirm der App verfügt über drei Modi, zwischen denen Sie wechseln können, indem Sie auf die runden Symbole unten tippen:

  • Globusansicht: Ermöglicht die Anzeige der Flugbahn eines Satelliten um das 3D-Modell der Erde und auf der Erdkarte.
  • Satellitenansicht: Zeigt ein 3D-Modell des Satelliten in seiner aktuellen Position über der Erde.
  • Himmelsansicht: Mit dieser Option können Sie sehen, wo sich der Satellit am Himmel befindet, indem Sie dem Pfeilzeiger folgen.

Wir wünschen Ihnen einen klaren Himmel und viel Spaß beim Beobachten!

Text Credit:
Bild-Kredit:Vito Technology

Satellite Tracker

Satellite Tracker logo
Herunterladen im App Store
Bekomm es auf Google Play