Merkur, Jupiter und Saturn treffen sich am Abendhimmel

~2 min
Mercury, Jupiter, and Saturn Meet Up in the Evening Sky in January

Das seltene Planetentrio aus Merkur, Jupiter und Saturn ziert den Abendhimmel. Im heutigen Artikel erklären wir Ihnen, wie, wann und wo Sie dieses spektakuläre astronomische Ereignis beobachten können und warum es so besonders ist.

Was ist ein Planetentrio?

Wie aus der Definition hervorgeht, besteht ein Planetentrio aus drei Planeten, die in einen Kreis mit einem Durchmesser von weniger als 5 Grad passen. In diesem Fall sind Ferngläser nützlich, da typische Ferngläser ein Sichtfeld von 5 Grad oder mehr haben. Das Planetentrio von Merkur, Jupiter und Saturn im Januar wird das erste von zwei Planetentrios sein, die sich 2021 ereignen werden: Das zweite ist am 13. Februar 2021 zu beobachten, wenn sich Merkur, Venus und Jupiter am Morgenhimmel versammeln.

Darüber hinaus ist es das erste von vier Planetentrios, die in dem Jahrzehnt vom 1. Januar 2021 bis zum 31. Dezember 2030 auftreten werden. Die Himmelsbeobachter haben auch die Möglichkeit, den wunderschönen Tanz dreier Planeten zu sehen – Merkur, Mars und Saturn – am 20. April 2026. Und das letzte Planetentrio des Jahrzehnts wird sich am 16. Juni 2028 ereignen: Dieses Mal wird es aus Merkur, Venus und Mars bestehen.

Wie und wann ist das Planetentrio von Merkur, Jupiter und Saturn zu sehen?

Zum ersten Mal seit Oktober 2015 haben die Beobachter die Möglichkeit, am 8. und 11. Januar 2021 Zeuge eines Planetentrios zu werden: Merkur, Jupiter und Saturn leuchten am Abendhimmel nahe beieinander. Um eine bessere Sicht auf diese Planeten zu erhalten, suchen Sie einen freien Horizont und beginnen Sie Ihre Beobachtung spätestens 45 Minuten nach Sonnenuntergang. Leider kann das Nachleuchten des Sonnenuntergangs die Beobachtung beeinträchtigen und die Planeten überstrahlen. Verwenden Sie ein Fernglas, um sie zu erkennen.

Die sensationelle große Konjunktion von Jupiter und Saturn fand am 21. Dezember 2020 statt. Auch nach diesem Tag bleiben die Gasriesen nahe beieinander. Der schnelle Planet Merkur wird sich am 9. Januar 2021 zu Saturn gesellen: Ihre Konjunktion wird um 21:14 GMT im Sternbild Steinbock stattfinden. Merkur wird mit einer Stärke von –0,9 leuchten, während der Ringplanet Saturn mit einer Stärke von 0,6 leuchten wird. Bald danach, am 11. Januar um 11:06 Uhr GMT, wird sich Merkur dem strahlenden Jupiter nähern, dessen Größe –1,9 betragen wird.

Merkur, Jupiter und Saturn werden am 10. Januar 2021 um 19:00 Uhr GMT am nächsten erscheinen. Die Planeten passen in einen Kreis mit einem Durchmesser von 2,5 Grad. Sie können dieses spektakuläre Trio je nach Sichtfeld mehrere Tage bis eine Woche lang genießen. Dann wird Merkur am 24. Januar 2021 allmählich zu seiner größten östlichen Elongation aufsteigen und in den kommenden Wochen perfekt beobachtbar sein. In der Zwischenzeit werden die Gasriesen Jupiter und Saturn bald vom Abendhimmel verschwinden.

Der einfachste Weg, Merkur, Jupiter und Saturn am Himmel über Ihnen zu finden, ist die Verwendung der App Star Walk 2. Der Sternbeobachtungsleitfaden hilft Ihnen auch dabei, die Auf- und Untergangszeiten für die Planeten zu überprüfen, die beste Betrachtungszeit für Ihren Standort zu bestimmen und die Sterne und Sternbilder zu genießen, die sie umgeben.

Schöne Beobachtungen!

Text Credit:
Bild-Kredit:Vito Technology
Star Walk 2 logo

Star Walk 2

Herunterladen im App Store
Bekomm es auf Google Play