Die hellsten Planeten im Juli: Wie man sie beobachtet und was Sie erwartet

~2 min
Die hellsten Planeten im Juli: Wie man sie beobachtet und was Sie erwartet

Der Monat Juli 2020 verwöhnt Himmelsbeobachter mit einer Reihe atemberaubender astronomischer Ereignisse. Ergreifen Sie die Gelegenheit, abends und in der Dämmerung einen herrlichen Blick auf den Himmel zu genießen! Lesen Sie weiter und finden Sie heraus, welche astronomischen Überraschungen Sie Mitte Juli erwarten und wie man sie beobachten kann.

Der König der Nacht trifft auf die Königin der Planeten

Der Mond und die strahlende Venus leuchten am 16., 17. und 18. Juli 2020 nebeneinander am östlichen Teil des Himmels. Mond und Venus sind das jeweils zweit- und dritthellste Gestirn nach der Sonne und Sternengucker können ihr Leuchten mit bloßem Auge beobachten. Venus ist in diesen Tagen unter Umständen auch nach Sonnenaufgang noch zu sehen.

Wenn der Mond 26 Tage alt ist, trifft er am Freitag, den 17. Juli 2020 um 07:27 GMT in der Dämmerung auf die Venus. Der Mond hat dann eine Größe von -10,3 und der „Morgenstern“ eine Größe von - 4,5. Das Duo kommt sich im Sternbild Stier sehr nahe.

Lassen Sie sich von der astronomischen App Star Walk 2 beraten, finden Sie heraus, wann die Himmelsobjekte auf- und untergehen und in welcher Position sie am Himmel zu finden sind.

Jupiter, Mars und Saturn leuchten in der Dämmerung

Jupiter, Mars und Saturn sind drei weitere Planeten, die in diesen Tagen sehr intensiv am Himmel strahlen. Der zweithellste Planet mit der Umlaufbahn um die Sonne ist Jupiter, der im Westen tief unten am Himmelsgewölbe scheint. Am 14. Juli hat der Gasriese die Opposition überschritten, ist aber immer noch extrem hell.

Saturn besitzt etwa ein Drittel der Helligkeit von Jupiter, er ist der größte Planet unseres Sonnensystems und strahlt neben Jupiter am Morgenhimmel. Beachten Sie, dass Saturn am 20. Juli 2020 in Opposition steht. Die Opposition eines Planeten bietet dem Beobachter die beste Gelegenheit, den Himmelskörper zu sehen, denn ein Planet in Opposition hat die Tendenz, der Erde in der Umlaufbahn am nächsten zu kommen; seine sonnenbeschienene Hälfte ist unserem Planeten direkt zugewandt.

Der zweitkleinste Planet des Sonnensystems, Mars, strahlt zwischen Venus und Jupiter. Der rote Planet hat dann am Monatsende eine Größe von -1,1. Mars kommt in seiner zweijährigen Umlaufbahn bald zum Punkt der größten Annäherung zur Sonne, dem Perihel. Diese Position erreicht der Planet am 3. August 2020. Durch das Perihel erhält Mars etwa 30 % mehr Licht und Hitze von der Sonne und dieses Ereignis bestimmt auch seine Helligkeit im August.

Nutzen Sie die Sternenbeobachtungs-App Star Walk 2, um die Positionen von Jupiter, Mars und Saturn sowie die beste Beobachtungszeit von Ihrem Standort aus zu erfahren.

Der Mond stattet Merkur einen Besuch ab

Die schmale Mondsichel trifft im Sternbild Zwilling am Samstag, 19. Juli 2020 um 03:54 GMT auf Merkur, den innersten und kleinsten Planeten des Sonnensystems. Der Mond hat dann eine Größe von -8,8 und Merkur 0,7. Das Licht des Merkur ist wesentlich schwächer als das Mondlicht, Sie benötigen wahrscheinlich ein Fernglas, um den Planeten in der Dämmerung ausfindig zu machen.

Bleiben Sie auf dem Laufenden durch unsere Nachrichten, um die bedeutsamsten astronomischen Ereignisse nicht zu verpassen.

Wir wünschen fröhliches Sternengucken!

Text Credit:
Bild-Kredit:Vito Technology

Star Walk 2

Star Walk 2 logo
Herunterladen im App Store
Bekomm es auf Google Play