Meteorschauer im Januar 2024: Sternschnuppen heute

~2 min

Im Januar 2024 werden zwei Meteorschauer ihren Höhepunkt erreichen. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wann man sie am besten am Himmel beobachten kann.

Inhalt

4. Januar: Quadrantiden

  • ZHR: 80 (kann zwischen 60 und 200 variieren)
  • Mondbeleuchtung: 50 %
  • Aktiv: 28. Dezember - 12. Januar
  • Radiant-Ort: Sternbild Bärenhüter
  • Sichtbar von: Nordhalbkugel
  • Sichtbarkeitsprognose: In diesem Jahr fallen die Quadrantiden mit dem Mond im letzten Viertel zusammen, der um Mitternacht Ortszeit aufgeht und mehrere Stunden dunklen Himmel für Beobachtungen bietet. Der vorausgesagte Höhepunkt der Quadrantidenaktivität wird gegen 14:00 Uhr MEZ (13:00 Uhr GMT) erwartet, obwohl die tatsächliche Zeit variieren kann. Da der Höhepunkt des Meteorschauers nur etwa 6 Stunden anhält, ist es am besten, schon in den frühen Abendstunden nach diesem Himmelsspektakel Ausschau zu halten.
  • Beschreibung: Die Quadrantiden sind einer der stärksten Meteorschauer des Jahres. Sie können bis zu 200 Meteore pro Stunde produzieren, aber die durchschnittliche Stundenrate übersteigt 25 Meteore nicht. Bekannt sind sie jedoch für ihre farbenprächtigen Feuerkugeln. Diese Feuerkugeln sind auch noch Tage nach dem Höhepunkt des Meteorschauers zu sehen. Bei dem klaren, dunklen Himmel können sie ein prachtvolles Himmelsspektakel sehen. Weitere Informationen und Tipps zur Beobachtung der Quadrantiden finden Sie in unserem speziellen Artikel.

19. Januar: Gamma Ursae Minoriden

  • ZHR: 3
  • Mondbeleuchtung: 66 %
  • Aktiv: 10.-22. Januar
  • Radiant-Ort: Sternbild Kleiner Bär
  • Sichtbar von: Nordhalbkugel
  • Sichtbarkeitsprognose: Im Jahr 2024 sind die Beobachtungsbedingungen für die Gamma-Ursae Minoriden (γ-Ursae Minoriden) ausreichend gut. Der Meteorschauer findet am Tag nach dem Mond im ersten Viertel statt. Daher ist es am besten, die Gamma-Ursae Minoriden nach Mitternacht Ortszeit zu beobachten, wenn der Mond untergeht.
  • Beschreibung: γ-Ursae Minoriden haben wenig zu rühmen – es ist ein schwacher Meteorstrom mit einer Spitzenrate von nur drei Meteoren pro Stunde. Er wurde jährlich von der [International Meteor Organization] (https://www.imo.net/resources/calendar/) beobachtet, ist aber noch nicht gut untersucht.

Wie werden im Januar 2024 die meisten Sternschnuppen gefangen?

Bei jedem Meteorschauer gilt: Je höher der Radianten am Himmel steht, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie Meteore sehen. Wenn Sie die Position des Radianten für Ihren Standort wissen möchten, verwenden Sie unsere Sternenhimmel-App Sky Tonight:

  • Öffnen Sie die App und geben Sie den Namen des Meteorschauers in das Suchfeld ein.
  • Tippen Sie auf den Radianten des entsprechenden Meteorschauers und wechseln Sie zur Registerkarte „Ereignisse“.
  • Die mittlere Zeit im Abschnitt „Sichtbare Erscheinungen“ gibt den Zeitpunkt der höchsten Position des Radianten am Himmel an. Tippen Sie darauf, um die Position des Radianten auf der Himmelskarte anzuzeigen.

Weitere Tipps zur Beobachtung von Meteorschauern finden Sie in unserem speziellen Artikel. Und nehmen Sie an unserem Sternschnuppen-Quiz teil, um Ihr Wissen über die Meteorjagd zu testen!

Meteor Showers Quiz
Denken Sie, Sie sind ein Meteor-Experte? Machen Sie bei unserem Quiz mit und entdecken Sie, ob Sie wirklich nach den Sternen greifen können oder ob die Sterne nur vor Ihren Augen tanzen. 🌠 👀 Bonus: Holen Sie sich einige Profi-Tipps, um die schwer fassbaren Sternschnuppen tatsächlich einzufangen!
Quiz starten!

Sternschnuppen im Januar 2024: Fazit

Zwei Meteorschauer werden im Januar 2024 ihren Höhepunkt erreichen. Am vielversprechendsten sind die Quadrantiden, die auf ihrem Höhepunkt etwa 80 Meteore pro Stunde produzieren. Die Gamma-Ursae Minoriden sind mit bis zu 3 Meteoren pro Stunde auf ihrem Höhepunkt weit weniger produktiv, aber auch bei ihnen kann man sein Glück versuchen.

Trustpilot