Vollmond im April 2022: Pinker Mond

~2 min
Vollmond im April 2022: Pinker Mond

Am 16. April ist der pinke Vollmond. Er ist nicht nur faszinierend genannt, sondern auch ist er schön und sehr einfach zu beobachten. Die Nächte auf der Nordhalbkugel werden wärmer, also lassen Sie sich Zeit für einen Spaziergang unter Vollmond, aber lesen Sie zuerst unseren Artikel, um interessante und nützliche Fakten darüber zu erfahren.

Inhalt

Ist der pinke Mond wirklich pink?

Sicherlich ist er so, wenn man ihn durch die rosarote Brille betrachtet. In Wirklichkeit wurde dieser Name jedoch von den amerikanischen Ureinwohnern dem Vollmond im April gegeben, um die Farbe der rosa Flammenblume darzustellen, die zum Frühlingsbeginn blüht. Unabhängig von der Farbe des Mondes ist es ein wunderbares Erlebnis, unter dem Vollmond zu spazieren und die ersten Frühlingsblumen zu genießen!

Übrigens erscheint der Mond im visuellen und metaphorischen Sinne in einem Spektrum von Farben. Nehmen Sie an unserem Quiz teil, um mehr über die Farben des Mondes zu erfahren!

Der Mond am Himmel kann viele unterschiedliche Formen annehmen: Orange, Gold und sogar Blutrot. Woran liegt das? Und welches ist die tatsächliche Farbe unseres natürlichen Satelliten? Nehmen Sie an diesem Quiz teil, um mehr über die farblichen Veränderungen des Mondes zu erfahren.
Quiz starten!

Alternative April-Vollmondnamen

In diesem Jahr ist der Vollmond im April auch der Ostervollmond (der erste Vollmond nach der Tagundnachtgleiche im März). Der christliche Feiertag Ostern findet am Sonntag nach dem Ostervollmond statt. Im Jahr 2022 liegen beide Veranstaltungen besonders eng beieinander, da der Ostersonntag auf den 17. April fällt – der nächste Tag nach dem Vollmond.

Hier sind weitere Beispiele dafür, wie die Vollmonde im April in anderen Kulturen genannt werden:

  • Chinesisch: Pfingstrosenmond
  • Keltisch: Vollmond des Wachsens
  • Wicca: Saatvollmond
  • Cherokee: Blumenmond
  • Südhalbkugel: Erntemond, Jägermond

Um wieviel Uhr ist der pinke Vollmond im April 2022?

In diesem Monat ist der Mond am 16. April um 20:55 Uhr CEST (18:55 Uhr GMT) in der Vollmondphase. Er wird im Sternbild Jungfrau mit einer Helligkeit von -12,48 mag leuchten. In diesem Moment wird er in ekliptikaler Länge genau 180 Grad gegenüber der Sonne stehen.

Wie lange dauert der Vollmond?

Machen Sie sich keine Sorgen, wenn Sie den genauen Moment des Vollmonds verpassen. Für den Beobachter sieht er um den 16. April herum mehrere Tage lang voll aus und ist bei gutem Wetter die ganze Nacht über sichtbar.

Wann ist der nächste Vollmond?

Der nächste Vollmond ist am 16. Mai; er wird allgemein als Blutblumenmond bezeichnet. Das Präfix „Blut“ drückt ein seltenes Ereignis aus, wenn der Vollmond mit der totalen Mondfinsternis zusammenfällt. Mit Benachrichtigungen von unserer Sternbeobachtungs-App Sky Tonight verpassen Sie das Ereignis nicht. Es ist ein unverzichtbares Werkzeug für Amateur- und professionelle Sterngucker, die über Astronomie-Neuigkeiten auf dem Laufenden sein möchten. Darüber hinaus hilft es, jeden Stern, Planeten, Konstellation oder künstlichen Satelliten leicht zu lokalisieren.

Um Daten und Namen aller Vollmonde in diesem Jahr zu finden, schauen Sie sich unseren farbenfrohen Vollmondkalender für 2022 an. Wir wünschen Ihnen einen klaren Himmel und erfolgreiche Beobachtungen!

Wann ist 2022 der nächste Vollmond? In unserem Kalender finden Sie alle Vollmonde dieses Jahres mit Datum und Uhrzeit, Namen, Supermonden und mehr.
Siehe Infografik
Trustpilot