Blutmond im Mai 2022 – wie und wo ist er zu sehen?

~5 min
Blutmond im Mai 2022 – wie und wo ist er zu sehen?

Im Mai 2022 erwartet uns ein Himmelsschauspiel: Die totale Mondfinsternis wird von Nord- und SĂŒdamerika, Afrika und einem Teil Eurasiens aus zu sehen sein.

Inhalt

Um wie viel Uhr ist die Mondfinsternis im Mai 2022?

Totale Mondfinsternis wird am 16. Mai um 05:30 Uhr CEST (03:30 Uhr GMT) beginnen, wenn der Erdschatten den Mond vollstĂ€ndig bedecken wird. Diese Phase wird 85 Minuten dauern und wird damit die lĂ€ngste totale Mondfinsternis seit 2018. Die herrliche Aussicht beginnt sogar noch frĂŒher – hier ist die gesamte Zeitleiste der Mondfinsternis am 16. Mai:

  • Halbschattenphase beginnt um 03:33 Uhr CEST (01:33 Uhr GMT). Diese Phase ist mit bloßem Auge nicht zu sehen und daher nur fĂŒr erfahrene Astronomen interessant;
  • Partielle Finsternis beginnt um 04:28 Uhr CEST (02:28 Uhr GMT). Jetzt können Sie mit den Beobachtungen beginnen. Der Mond tritt in den Kernschatten der Erde ein, sodass ein Teil der Mondscheibe verdunkelt aussieht;
  • Totale Finsternis beginnt um 05:30 Uhr CEST (03:30 Uhr GMT) und erreicht die Maximale Verdunkelung um 06:11 Uhr CEST (04:11 Uhr GMT). Der Mond tritt vollstĂ€ndig in den dunklen Kernschatten der Erde ein;
  • Totale Finsternis endet um 06:54 Uhr CEST (04:54 Uhr GMT). Hören Sie hier nicht auf zu beobachten und schauen Sie an, wie der dunkle Kernschatten die Mondscheibe verlĂ€sst;
  • Partielle Finsternis endet um 07:55 Uhr CEST (05:55 Uhr GMT). Seitdem ist die Mondfinsternis mit bloßem Auge nicht mehr zu sehen;
  • Halbschattenphase endet um 08:51 Uhr CEST (06:51 Uhr GMT).

Wenn Sie sich nicht sicher sind, wann Sie die totale Mondfinsternis von Ihrem Platz aus sehen sollen, verwenden Sie die Eclipse Guide App. Sie berechnet die korrekten Zeiten basierend auf Ihrem Standort und gibt Ihnen umfassende Informationen, einschließlich eines Finsterniskalenders, Visualisierungen und einer Liste der Orte mit der besten Aussicht.

Wo kann man die Mondfinsternis sehen?

Eine totale Mondfinsternis ist nur von den Orten aus zu sehen, an denen der Mond zu diesem Zeitpunkt ĂŒber dem Horizont steht. In der Nacht vom 15. auf den 16. Mai wird die totale Phase der Mondfinsternis von Nordamerika (außer den nordwestlichen Regionen), ganz SĂŒdamerika, Afrika und SĂŒdwesteuropa sichtbar sein. Mindestens eine partielle Mondfinsternis wird in ganz Europa, SĂŒdwestasien, Afrika, dem grĂ¶ĂŸten Teil Nordamerikas, SĂŒdamerika, dem Pazifischen, dem Atlantischen, dem Indischen Ozean und der Antarktis zu sehen sein.

Wie kann man eine Mondfinsternis am besten beobachten?

Die gesamte Mondfinsternis am 16. Mai wird in SĂŒdamerika und den östlichen Teilen Nordamerikas sichtbar sein. Zum Zeitpunkt der TotalitĂ€t wird der Mond hoch ĂŒber dem Horizont stehen und bei gutem Wetter von ĂŒberall aus sichtbar sein. Wenn Sie die Mondfinsternis von einem ungĂŒnstigeren Standort aus beobachten, suchen Sie sich besser einen HĂŒgel am Stadtrand mit freiem Blick zum SĂŒdwest-Horizont. Es sollte kein Beobachtungshindernis im ganzen Verlauf der Mondfinsternis geben.

Im Gegensatz zu Sonnenfinsternissen ist es absolut gefahrlos, eine Mondfinsternis zu beobachten, deshalb benötigen Sie keinen Augenschutz. Sie ist auch ein leichtes Ziel fĂŒr das bloße Auge. Dennoch können Sie die Mondkrater mit einem Fernglas genauer untersuchen.

Wann ist die nÀchste Mondfinsternis in Deutschland?

In den nÀchsten Jahren wird es nur partielle Mondfinsternisse in Deutschland zu sehen geben. Die nÀchste partielle Finsternis wird am 28. Oktober 2023 stattfinden. Die totale Mondfinsternis, die in Deutschland gut zu beobachten sein wird, wird erst wieder am 31. Dezember 2028 erscheinen. So eine wunderbare Neujahrsnacht erwarten wir!

Was ist eine Mondfinsternis?

Eine totale Mondfinsternis ist ein Ereignis, bei dem der Mond, die Sonne und die Erde sich gerade auf einer Linie befinden und die Erde zwischen die beiden anderen Körper kommt. In diesem Fall blockiert die Erde direkte Sonneneinstrahlung daran, die MondoberflÀche zu erreichen. Daher sieht der Mond rötlich und verdunkelt aus.

Wie funktioniert die Mondfinsternis?

ZunĂ€chst kann eine Mondfinsternis nur bei Vollmond stattfinden, da dies der Fall ist, wenn der Mond direkt gegenĂŒber der Sonne am Himmel steht. Wenn sich die Erde zu diesem Zeitpunkt mit dem Mond und der Sonne ausrichtet, fĂ€llt der Schatten der Erde auf den Mond und es entsteht die Mondfinsternis.

Eine totale Mondfinsternis durchlÀuft vier allgemeine Phasen:

  • Halbschattenphase ist wenn der Mond durch den Ă€ußeren Schatten der Erde, den sogenannten Penumbra, wandert. Diese Phase ist mit bloßem Auge nicht sichtbar.
  • Partielle Finsternis ist schon toll zu beobachten. Der Mond tritt in den Kernschatten der Erde (Umbra) ein.
  • Totale Finsternis ist die dramatischste Phase, wenn sich der gesamte Mond im Kernschatten befindet.
  • Maximale Verdunkelung ist die Mitte einer totalen Phase. Wenn der Mond genau in der Mitte des Kernschattens steht. Die TotalitĂ€t dauert, bis der Mond beginnt, den Kernschatten zu verlassen.

Auf dem RĂŒckweg wiederholt der Mond die erste und die zweite Phase.

Wie oft gibt es eine Mondfinsternis?

Es mag den Anschein haben, dass Mondfinsternisse jeden Monat auftreten sollten, da sie mit Vollmonden verbunden sind. In Wirklichkeit finden sie jedoch etwa zweimal im Jahr statt. Was ist der Grund? Die Umlaufbahn des Mondes ist um etwa 5 Grad zur Umlaufbahn der Erde geneigt, sodass sich Sonne, Erde und Mond nur gelegentlich ausrichten. Im Durchschnitt werden totale Mondfinsternisse alle 2,5 Jahre von jedem beliebigen Ort auf der Erde aus gesehen.

Wie lange dauert eine Mondfinsternis?

Da der Durchmesser der Erde viel grĂ¶ĂŸer als der Durchmesser des Mondes ist, sind die Mondfinsternisse immer lĂ€nger als die Sonnenfinsternisse. Die gesamte Veranstaltung dauert mehrere Stunden, und die totale Phase der Mondfinsternis dauert etwa 30 Minuten bis ĂŒber eine Stunde. Die totale Phase der Mondfinsternis im Mai 2022 dauert 85 Minuten.

Es gibt noch mehr kuriose Fakten ĂŒber Sonnen- und Mondfinsternisse. Kennen Sie sie schon? Nehmen Sie an unserem Quiz teil, um das herauszufinden!

Nehmen Sie an folgendem Quiz teil und sehen Sie, wie viel Sie wirklich ĂŒber Sonnen- und Mondfinsternisse wissen. Durch dieses Quiz können Sie zudem diese astronomischen PhĂ€nomene besser verstehen und einige interessante historische Fakten lernen, die Sie wahrscheinlich noch nicht kannten. Entscheiden Sie, ob die folgenden Aussagen richtig oder falsch sind.
Los geht's!

Wie entsteht ein Blutmond?

WÀhrend der totalen Mondfinsternis wird der Mond rot. Keine Sorge, es ist kein Zeichen des Zorns Gottes. Die Farbe entsteht durch Lichtbrechung. Die direkten Sonnenstrahlen erreichen die Mondscheibe nicht, aber das indirekte Sonnenlicht durchdringt die ErdatmosphÀre. Die AtmosphÀre streut blaues Licht, wÀhrend die lÀngeren WellenlÀngen dem Mond eine rote Farbe verleihen. Je nachdem, wie bewölkt der Himmel ist und wie viel Staub er enthÀlt, kann die Farbe des Mondes auch gelb, orange oder braun werden.

Wann ist die nÀchste Mondfinsternis?

Die nÀchste totale Mondfinsternis wird am 8. November 2022 zu sehen sein. Hier sind die andere kommende Mondfinsternisse:

  • Partielle Mondfinsternis am 29. Oktober 2023;
  • Partielle Mondfinsternis am 18. September 2024;
  • Totale Mondfinsternis am 14. MĂ€rz 2025;
  • Totale Mondfinsternis am 8. September 2025.

Finden Sie die Details zu den kommenden Sonnen- und Mondfinsternissen in unserer neuesten Infografik!

Liste der 5 kommenden Mond- und Sonnenfinsternisse, ihre Daten, Zeitachsen und Sichtbarkeitskarten. ÜberprĂŒfen Sie, ob Sie sie von Ihrem Standort aus sehen können!
Siehe Infografik

Zum Abschluss: Der Blutmond am 16. Mai ist außergewöhnlich, da er lang anhĂ€lt (85 Minuten) und von weiten Teilen der Erde gut zu sehen ist. Es ist also ein GlĂŒckstag fĂŒr Himmelsbeobachter. Finden Sie mit Hilfe unserer Eclipse Guide App die richtigen Zeiten und Koordinaten fĂŒr Ihren Standort und genießen Sie die Aussicht!

Trustpilot