Top 12 astronomischen Ereignisse des 2022

~4 min
Top 12 astronomischen Ereignisse des 2022

In diesem Artikel verraten wir Ihnen alles über die bemerkenswertesten Weltraumereignisse, die Sie im Jahr 2022 nicht verpassen sollten. Erfahren Sie mehr über bevorstehende Meteorschauer, Sonnen- und Mondfinsternisse und Weltraummissionen. Also fangen wir an!

Inhalt

Außerdem können Sie sich unser Video über die faszinierendsten Himmelsereignisse im Jahr 2022 ansehen.

Astronomische Ereignisse

3. Januar: Quadrantiden-Meteorschauer

Das Jahr 2022 wird mit den Quadrantiden beginnen. Dieser Meteorschauer kann bis zu 120 Meteoriten pro Stunde erzeugen, doch im Durchschnitt sind es nur etwa 25 pro Stunde. Während des Höhepunkts der Quadrantiden im Januar 2022 wird weniger als 1 % des Mondes angestrahlt, was für die Meteoritenjagd geradezu ideal ist. Beginnen Sie Ihre Beobachtungen am besten nach Mitternacht. Der Radiant der Quadrantiden befindet sich zwar im Sternbild Bootes, aber Meteore können überall am Himmel erscheinen.

30. April: Partielle Sonnenfinsternis

Wenn der Mond nur einen Teil der Sonnenscheibe am Himmel bedeckt, spricht man von einer partiellen Sonnenfinsternis. Im Jahr 2022 wird es gleich zwei partielle Sonnenfinsternisse geben. Die erste wird am 30. April stattfinden und im gesamten südlichen Teil von Südamerika zu sehen sein. Vergessen Sie nicht, dass Sie niemals ohne spezielle Sonnenfilter direkt in die Sonne schauen sollten!

16. Mai: Totale Mondfinsternis

Bei einer totalen Mondfinsternis tritt der Mond in den zentralen Teil des Erdschattens, den sogenannten Kernschatten, ein. Diese Art der Mondfinsternis ist besonders eindrucksvoll, weil sie den Mond rot färbt! Für das Jahr 2022 stehen zwei totale Mondfinsternisse an. Am 16. Mai findet die erste der beiden Finsternisse statt, die in ganz Nordamerika, Grönland und Teilen Westeuropas und Westafrikas beobachtet werden kann.

13. August: Perseiden-Meteorschauer

Der wohl beliebteste Meteorschauer sind die Perseiden – zumindest in der nördlichen Hemisphäre, wo sie in warmen Sommernächten ihren Höhepunkt erreichen. Dieser Meteorschauer kann bis zu 100 Meteore pro Stunde erzeugen. Allerdings sind die Beobachtungsbedingungen für 2022 alles andere als ideal, da der Vollmond den Himmel bescheint. Einige der Perseiden-Meteore sind jedoch so hell, dass man sie trotzdem sehen kann. Um möglichst viele Meteore beobachten zu können, sollten Sie sich in einiger Entfernung vom Radianten des Schauers, der sich im Sternbild Perseus befindet, aufhalten.

26. September: Jupiter in Opposition

Eine Opposition ist gegeben, wenn sich ein Planet von der Erde aus gesehen genau gegenüber der Sonne befindet. Dies ist der beste Zeitpunkt, um einen Planeten am Himmel zu beobachten. Der Gasriese Jupiter wird 2022 seine Opposition am 26. September erreichen. Der helle Planet wird mit bloßem Auge sichtbar sein; mit einem Fernglas können Sie die Galileischen Monde des Jupiters erkennen.

25. Oktober: Partielle Sonnenfinsternis

Die zweite partielle Sonnenfinsternis des Jahres 2022 ereignet sich am 25. Oktober. Diese wird von den meisten Teilen Europas, Nordafrikas, des Nahen Ostens und des westlichen Teils Asiens aus sichtbar sein. Von Zentralrussland aus ist die Finsternis mit etwa 75 % Abdeckung der Sonnenscheibe besonders gut zu sehen.

8. November: Totale Mondfinsternis

Die zweite totale Mondfinsternis des Jahres 2022 wird am 8. November stattfinden. Bei dieser Gelegenheit kann die Finsternis im Osten Russlands, in Japan, Australien und in Teilen des westlichen und zentralen Nordamerikas beobachtet werden. Um zu erfahren, ob eine Finsternis von Ihrem Standort aus sichtbar ist, verwenden Sie unsere App Eclipse Guide.

14. Dezember: Geminiden-Meteorschauer

Die Geminiden sind ein großer Meteorstrom, bei dem bis zu 150 Meteore pro Stunde erzeugt werden können. Die Meteore der Geminiden sind besonders hell und leuchten in einer Vielzahl von Farben wie weiß, gelb, rot, blau und grün. Der Radiant des Stroms befindet sich im Sternbild Zwillinge. Falls Sie in der Nordhalbkugel leben, können Sie schon vor Mitternacht anfangen, nach Meteoren Ausschau zu halten, da der Radiant ab etwa 22:00 Uhr Ortszeit hoch am Himmel steht. Beobachter der Südhalbkugel müssen bis tief in die Nacht warten, um Meteore beobachten zu können.

Damit Sie diese spektakulären astronomischen Ereignisse nicht verpassen, laden Sie Sky Tonight herunter. In dieser App ist ein astronomischer Kalender integriert, in dem Sie Benachrichtigungen für alle für Sie interessanten Ereignisse einstellen können.

Weltraummissionen

Artemis 1

Die unbemannte Mission Artemis 1 der NASA soll den Weg für die zukünftige Erforschung des Mondes bahnen. Während der Mission wird sich das Orion-Raumschiff (gestartet mit der m Super-Schwerlast-Trägerrakete Space Launch System) sechs Tage lang in einer Umlaufbahn um unseren natürlichen Satelliten aufhalten. Bei erfolgreichem Verlauf von Artemis 1 soll die nächste Mission – Artemis 2 - als bemannter Flug in die Umlaufbahn des Mondes erfolgen.

Artemis 1 wird voraussichtlich frühestens im Februar 2022 starten.

Luna 25

Die russische Weltraumorganisation Roskosmos plant für das kommende Jahr mit Luna 25 eine weitere Mondmission. Dies wird seit Luna 24 im Jahr 1976 die erste russische Mission zur Mondoberfläche sein. Während der Mission wird die Raumsonde Luna 25 nahe dem Südpol des Mondes im Boguslavsky-Krater landen und die Zusammensetzung des Regoliths an seinen Polen untersuchen.

Der Start von Luna 25 ist für Juli 2022 geplant.

Psyche

Die Sondenmission Psyche der NASA wurde nach ihrem Untersuchungsobjekt benannt – dem großen metallischen Asteroiden 16 Psyche, der sich im Asteroiden-Hauptgürtel befindet. Nach Auffassung der Wissenschaftler könnte dieser Asteroid der Eisenkern eines Protoplaneten von der Größe des Mars sein. Die Raumsonde Psyche soll in die Umlaufbahn des Asteroiden eindringen und seine Geologie, Form, elementare Zusammensetzung sowie weitere Parameter untersuchen. Es wird erwartet, dass diese Mission unser Verständnis über die Bildung von Planeten vertiefen wird.

Geplant ist der Start von Psyche für August 2022.

ExoMars 2022

Das ExoMars-Programm ist ein gemeinsames Projekt der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und Roskosmos. Während der ExoMars-Mission 2022 wird die in Russland gebaute Landeplattform Kazachok den ESA-Rover namens Rosalind Franklin auf der Marsoberfläche absetzen. Das Hauptziel des Rovers ist die Erkundung des Roten Planeten nach Spuren früheren Lebens.

Die ExoMars-Mission 2022 wird voraussichtlich im September 2022 starten.

Danke, dass Sie diesen Artikel gelesen haben! Wenn Sie den Nachthimmel erforschen und stets über bevorstehende Ereignisse im Weltraum informiert sein möchten, laden Sie unsere Sternenbeobachtungs-Apps herunter – Sky Tonight und Star Walk 2. Wir wünschen Ihnen einen klaren Himmel und schöne Beobachtungen!

Trustpilot