Der Mond verbindet sich mit der glanzvollen Venus am Augusthimmel

~3 min
Der Mond verbindet sich mit der glanzvollen Venus am Augusthimmel

Nutzen Sie die Gelegenheit und bewundern Sie die Mondsichel, wie sie in diesem August an der Seite des spektakulären Morgensterns erstrahlt. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie und wann die Verbindung von Mond und Venus zu sehen ist, wo Venus sich heute Abend am Himmel befindet und erfahren Sie weitere interessante Fakten über diesen Planeten.

Die Verbindung von Mond und Venus

Das helle, aus Mond und Venus bestehende Paar schmückt den Himmel am Samstag, den 15. August 2020 um 12:44 GMT. Nach dem Besuch von Mars am 9. August 2020 zieht der Mond mit einem Abstand von 3°59' an der Venus am Firmament vorbei. Die 26 Tage alte Mondsichel und der spektakuläre Morgenstern nähern sich im Sternbild Zwillinge dicht aneinander an und erstrahlen dort mit einer Stärke von -10,6 bzw. -4,3. Die maximale Helle der Venus beträgt -4,4, wodurch sie zum hellsten, von der Erde sichtbaren Planeten wird. Die die Oberfläche der Venus bedeckenden Wolken reflektieren 76 % des Sonnenlichts, das den Planeten erreicht.

Mond und Venus werden im östlichen Teil des Himmels vor Sonnenaufgang erscheinen. Die helle Mondsichel ist leicht zu finden – lassen Sie sich von ihr leiten. Sobald Sie den Mond ausgemacht haben, können Sie auch ganz leicht die strahlend helle Venus neben ihm erkennen. Die Himmelskörper sind übrigens mit bloßem Auge sichtbar. Für einen näheren Blick nehmen Sie aber am besten ein Fernglas zur Hand.

Sie haben auch die Möglichkeit, zur Unterstützung bei der Sternbeobachtung Star Walk 2 zu nutzen und so zu bestimmen, wann Mond und Venus über Ihnen am Himmel auf- und untergehen. Darüber hinaus hilft Ihnen die Anwendung, die beiden Himmelskörper zu finden und die Sterne sowie Sternbilder, die Seite an Seite mit diesem überragenden astronomischen Pärchen erstrahlen, zu beobachten.

Venus mit größter westlicher Elongation

Der Morgenstern erreicht seine westlichste Elongation und befindet sich am Donnerstag, dem 13. August 2020 am weitesten von der Sonne entfernt (von der Erde aus gesehen). Das ist die beste Zeit, um Venus mit einem maximale Winkelabstand von etwa 46° von der Sonne, deren blendendes Licht ihr aber nichts anzutun vermag, zu bewundern. Wenn Venus sich an ihrer westlichsten Elongation befindet, ist es ein Genuss, sie in all ihrer morgendlichen Schönheit zu bestaunen. Dazu kommt es nur einmal etwa alle anderthalb Jahre. Verpassen Sie also nicht die Gelegenheit, Venus in diesen Tagen zu erblicken!

Phasen der Venus

Venus, der hellste Planet des Sonnensystems, besitzt Phasen ähnlich denen des Mondes. Der Planet ändert seine Phasen, während er seine Umlaufbahn um die Sonne verfolgt. Venus erreicht die Halbphase (oder Dichotomie) etwa zum Zeitpunkt der größten Elongation vom feurigen Stern des Sonnensystems. Die dichotome Venus kann man am 12. August 2020 bewundern.

Galileo Galilei war der erste Astronom, der 1610 mithilfe eines Teleskops die Phasen der Venus beobachtete. Seine Beobachtungen widersprachen dem ptolemäischen System, das davon ausging, dass Sonne, Mond, Planeten und Sterne nicht die Sonne, sondern die Erde umkreisten. Galileis Entdeckung unterstützte das kopernikanische System, das behauptete, die Sonne wäre das Zentrum des Universums. Als starker Verfechter des revolutionären kopernikanischen Systems trat Galilei in schweren Konflikt mit der katholischen Kirche. Er musste seine Ansichten, die Jahrzehnte später bewiesen und weithin vertreten wurden, aufgeben.

Bleiben Sie mit Star Walk 2 über die wichtigsten astronomischen Neuigkeiten auf dem Laufenden: Finden Sie im App-Bereich „Was gibt‘s Neues“ heraus, was am Himmel vor sich geht.

Genießen sie Mond und Venus in ihrer ganzen Pracht am Firmament des letzten Sommermonats!

Text Credit:
Bild-Kredit:Vito Technology

Star Walk 2

Star Walk 2 logo
Herunterladen im App Store
Bekomm es auf Google Play