Riesengalaxien sehen

Wir haben die Saison damit begonnen, nach dem entferntesten Objekt zu suchen, das ein menschlicher Augapfel ohne Hilfe erkennen kann – es ist die Andromeda-Galaxie, die im Messier-Katalog als M31 bezeichnet wird. Diese große Spiralgalaxie ist eine Schwester unserer eigenen Milchstraßengalaxie. Sie befindet sich 2,5 Millionen Lichtjahre von unserer Sonne entfernt, was bedeutet, dass das Licht seiner Sterne schon genau so lange zu uns unterwegs ist.

Bei dunklem Himmel sollten Sie mit bloßem Auge einen schwachen unscharfen Fleck sehen können, der von links nach rechts verlängert ist. Die Galaxie erstreckt sich über sechs Vollmonddurchmesser über den Himmel, jedoch werden von unseren Augen nur ihr heller Kern und der umgebende innere Lichthof erkannt. Mit einem Fernglas ist die Galaxie ziemlich leicht zu erkennen.

Aufgrund des Sichtfeldes, das zu eng ist, um die gesamte Galaxie zu überblicken, kann durch kleine Teleskope im Allgemeinen nur ihr heller Kern beobachtet werden. Versuchen Sie beim Beobachten die beiden kleinen verschwommenen Gefährten von M31 ausfindig zu machen – die kleinen elliptischen Galaxien mit den Bezeichnungen M32 und M110. M32 liegt näher am Kern der Hauptgalaxie und befindet sich rechts unten (oder im himmlischen Süden). M110 liegt über (oder nordöstlich von) dem Hauptkern und ist etwas weiter entfernt. Mit ihren 2,49 Millionen Lichtjahren Entfernung ist M32 uns näher als die Andromeda-Galaxie, während M110 200.000 Lichtjahre weiter entfernt ist.

Ende September befindet sich die Andromeda-Galaxie um 22:00 Uhr MEZ etwa auf halber Höhe des Ost-Nordost-Himmels. Um sie zu finden, müssen Sie zuerst nach dem mittelhellen Stern Mirach Ausschau halten. Es ist der zweite Stern östlich der östlichen Ecke des Pegasusrechtecks. Suchen Sie dann nach einem dunkleren Stern, der etwa 4 Finger breit über Mirach liegt. Die Galaxie liegt um dieselbe Entfernung weiter darüber. Alternativ können Sie die höchsten drei Sterne der W-förmigen Konstellation Cassiopeia zur Orientierung verwenden. Diese drei hellen Sterne bilden einen Pfeil, der direkt auf M31 zeigt.

In unserer App „Star Walk 2“ erhalten Sie weitere Tipps und Fakten zur Beobachtung von Himmelsobjekten am Nachthimmel!

Text Credit:
Bild-Kredit:Adam Evans

Star Walk 2 Free

Star Walk 2 Free logo
Herunterladen im App Store
Bekomm es auf Google Play