Perseiden-Meteorschauer 2021: Beobachtungsleitfaden

~4 min
Perseiden-Meteorschauer 2021: Beobachtungsleitfaden

Der produktive Perseiden-Meteorschauer gilt zu Recht als einer der spektakulärsten Meteoritenschauer des Jahres. In diesem Artikel verraten wir Ihnen alles, was Sie wissen müssen, um das himmlische Feuerwerk zu genießen.

Inhalt

Woher haben die Perseiden ihren Namen?

Die meisten Meteoritenschauer sind nach den Sternbildern benannt, in denen sich ihr Radiant befindet. Der Radiant ist ein Punkt am Himmel, von dem alle Meteore, die zu einem einzigen Schauer gehören, zu stammen scheinen. Der Radiant der Perseiden befindet sich im Sternbild Perseus, daher ihr Name.

Einige Meteoritenschauer können ihren Namen von hellen Sternen (wie die Eta-Aquariiden) oder früheren Sternbildern (wie die Quadrantiden) haben.

Was verursacht den Perseiden-Meteorschauer?

Der Mutterkörper der Perseiden ist der Komet Swift-Tuttle. Während dieser Komet durch den Weltraum reist, hinterlässt er eine Trümmerspur auf seiner Umlaufbahn. Wenn unser Planet diese Staubspur durchquert, dringen winzige Kometenpartikel in die Erdatmosphäre ein und verglühen, wodurch helle Lichtstreifen an unserem Himmel entstehen – die Perseiden-Meteore.

Der Komet Swift-Tuttle braucht 133 Jahre, um eine Bahn um die Sonne zu vollenden. Das letzte Mal wurde er 1992 von der Erde aus beobachtet, und das nächste Mal wird er uns erst 2126 besuchen. Obwohl er ein so seltener Gast im inneren Sonnensystem ist, hinterlässt der Komet genug kosmischen Staub, damit wir die Perseiden jedes Jahr genießen können.

Wann sollte ich die Perseiden 2021 beobachten?

Nach Angaben der International Meteor Organization (IMO) wird der Perseiden-Meteorschauer vom 17. Juli bis 24. August aktiv sein. Das heißt, Sie können Ihr Glück versuchen und heute Abend ein paar „Sternschnuppen“ entdecken. Es ist jedoch besser, bis zum Höhepunkt des Schauers zu warten, wenn die Meteoritenrate ihr Maximum erreicht. Die IMO gibt an, dass die Perseiden dieses Jahr in der Nacht vom 11. auf den 12. August ihren Höhepunkt erreichen werden. Während des Höhepunkts können Sie bis zu 60 Meteore pro Stunde sehen, wenn der Himmel dunkel genug ist. Die beste Zeit, um die Perseiden zu beobachten, ist zwischen Mitternacht und Morgengrauen.

Glücklicherweise verdirbt der Mond in diesem Jahr nicht Ihre Meteorbeobachtungen – in der Nacht des Perseidenhöhepunkts ist er nur zu 13 % voll. Da nur eine dünnen Sichel den Himmel erhellt, können Sie sicherlich „Sternschnuppen“ entdecken.

Beobachtungstipps für die Perseiden

Hier sind ein paar Tipps, die Ihnen helfen, den Perseiden-Meteorschauer in vollen Zügen zu genießen und die meisten Meteore zu entdecken.

  • Überprüfen Sie die Wettervorhersage im Voraus. Wolken können die Sicht versperren und verhindern, dass Sie „Sternschnuppen“ sehen.
  • Entfernen Sie sich von den Lichtern der Stadt. Lichtverschmutzung ist Ihr schlimmster Feind, also versuchen Sie, einen unbehinderte Sicht auf den Horizont auf dem Land zu finden.
  • Warten Sie, bis der Radiant seinen höchsten Punkt am Himmel erreicht. Je höher der Radiant des Schauers am Himmel steht, desto mehr Meteore werden Sie wahrscheinlich sehen. Um den Radianten zu lokalisieren, können Sie die Sternbeobachtungsapp Star Walk 2 verwenden.
  • Beobachten Sie Meteore mit bloßem Auge. Ferngläser und Teleskope verengen Ihr Sichtfeld und verringern Ihre Chancen, Meteore zu sehen.
  • Suchen Sie sich einen Punkt am Himmel in einiger Entfernung vom Radianten. Obwohl alle Meteore aus dem Radianten zu fliegen scheinen, müssen Sie nicht direkt hingucken. Sie haben eine bessere Chance, „Sternschnuppen“ zu entdecken, wenn Sie in einem Winkel von 45 bis 90 Grad von dem Radianten wegschauen.
  • Packen Sie warme Kleidung und eine Thermoskanne mit einem heißen Getränk ein. Sie werden vielleicht frieren, während Sie darauf warten, dass Meteore erscheinen.
  • Legen Sie sich auf eine Decke oder einen Liegestuhl – das ist viel bequemer als zu stehen.
  • Geben Sie Ihren Augen etwa 30 Minuten Zeit, damit sie sich an die Dunkelheit gewöhnen und Sie mehr Meteore sehen können.
  • Vermeiden Sie es, in weißes Licht zu schauen – es wird Ihre Nachtsicht ruinieren und Sie müssen warten, bis sich Ihre Augen wieder an die Dunkelheit gewöhnen. Unsere Augen sind weniger empfindlich für rotes Licht. Wenn Sie also eine Taschenlampe verwenden müssen, legen Sie einen Rotfilter darauf. Wenn Sie Star Walk 2 verwenden, vergessen Sie nicht, den Nachtmodus einzuschalten – dadurch wird der Bildschirm rötlich.

Sie können auch unseren Artikel über Meteoritenschauer lesen, um mehr Tipps zur Beobachtung von Meteoriten zu erhalten.

FAQ

Wie lange dauert der Perseiden-Meteorschauer?

Die Perseiden dauern mehr als einen Monat. Jedes Jahr beginnt dieser Meteoritenschauer ungefähr am 17. Juli und dauert bis zum 24. August.

Wann erreichen die Perseiden 2021 ihren Höhepunkt?

Im Jahr 2021 fällt der Höhepunkt der Aktivität der Perseiden in die Nacht vom 11. auf den 12. August. Während des Höhepunkts können Beobachter die meisten Meteore sehen.

Wo schaue ich in den Himmel, um den Perseiden-Meteorschauer zu sehen?

Meteore können überall am Himmel erscheinen. Je größer Ihr Sichtfeld, desto besser. Eine der einfachen Möglichkeiten, die Meteore der Perseiden zu entdecken, besteht darin, sich auf den Rücken zu legen und direkt in den Zenit zu schauen.

Zu welcher Nachtzeit kann man die Perseiden am besten sehen?

Meteore sind am besten zwischen Mitternacht und den frühen Morgenstunden am dunklen Himmel sichtbar.

Wie kann man die Perseiden am besten beobachten?

Um einen Meteorschauer zu beobachten, benötigen Sie keine spezielle Ausrüstung – nur Ihre eigenen Augen. Suchen Sie sich einen Ort mit dunklem Himmel und minimaler Lichtverschmutzung, geben Sie Ihren Augen 30 Minuten Zeit, sich an die Dunkelheit zu gewöhnen, lehnen Sie sich zurück und warten Sie geduldig, bis Meteore erscheinen.

Jetzt wissen Sie, wann, wo und wie Sie den Perseiden-Meteorschauer sehen können. Wir wünschen Ihnen einen klaren Himmel und erfolgreiche Beobachtungen!