Stör-Vollmond nahe bei Jupiter und Saturn

~2 min
Stör-Vollmond nahe bei Jupiter und Saturn

Im Monat August 2020 leuchtet der Vollmond in Begleitung der beiden Gasriesen, Jupiter und Saturn, am Nachthimmel. Lesen Sie weiter und finden Sie heraus, wann der nächste Vollmond den Himmel ziert, warum er Stör-Mond genannt wird und wie man das strahlende Dreiergespann am Himmel beobachten kann.

Wann kann man den Vollmond im August 2020 sehen?

Der Mond scheint am Nachthimmel, Sonntag, 3. August 2020, voll zu sein, bevor er dann seine wahre Vollmondphase am Montag, 3. August 2020 um 15:59 Uhr GMT erreicht. Der nächtliche Himmelskörper ist überall sichtbar außer in den weit nördlich gelegenen arktischen Breitengraden. Er scheint im Sternbild des Steinbocks und die volle Mondscheibe ziert den östlichen Teil des Himmels in der Abenddämmerung und den westlichen Teil beim Morgengrauen. Erfahren Sie die genauen Zeiten des Mondaufgangs und Monduntergangs an Ihrem Standort sowie Informationen zu den Mondphasen in der astronomischen App Star Walk 2.

Warum heißt dieser Mond Stör-Vollmond?

Traditionsgemäß wurden Namen für Vollmonde mit Besonderheiten einer bestimmten Jahreszeit oder jahreszeitlichen Aktivitäten in Verbindung gebracht. Der Vollmond im August wird Stör-Mond genannt, weil es zu dieser Zeit im Sommer am einfachsten war, den größten Süßwasserfisch, den Stör, in den großen Seen Nordamerikas zu fangen. Der Vollmond im August wird auch Blaubeermond, Mond der Weizenernte und grüner Maismond genannt. Diese althergebrachten Bezeichnungen beziehen sich auf die Feldfrüchte des letzten Sommermonats.

Der Vollmond tanzt mit Jupiter und Saturn

In diesem Monat wird der Vollmond zusammen mit dem strahlenden Jupiter und dem goldenen Saturn am Nachthimmel scheinen. Beide Planeten befinden sich in westlicher Position des Sternbilds des Schützen, wo sie auch bis etwa zum Jahresende verharren werden. Jupiter und Saturn strahlen sehr hell und sind mit bloßem Auge sichtbar, aber um die wunderschönen Saturnringe zu beobachten, benötigen Sie ein Teleskop.

Obwohl in diesen Tagen der Mond sehr nahe bei Jupiter und Saturn am Himmel leuchtet, ist ihre wahre Entfernung zueinander doch sehr groß. Der Mond ist ungefähr 384.000 Kilometer von der Erde entfernt (0,0026 AU), während die tatsächliche Entfernung unseres Planeten vom Jupiter etwa 778 Millionen Kilometer (5,2 AU) beträgt. Die durchschnittliche Entfernung der Erde vom Saturn, dem entferntesten Planeten, der von der Erde aus mit bloßem Auge erkennbar ist, beträgt 1,28 Billionen Kilometer (8,58 AU).

Die App zur Sternenbeobachtung Star Walk 2 hilft Ihnen dabei, die Auf- und Untergangszeiten der Planeten zu erfahren und herauszufinden, wohin Sie blicken sollten, um sie zu entdecken.

Genießen Sie am 2. und 3. August den Stör-Vollmond gleich neben den Gasriesen!

Text Credit:
Bild-Kredit:Vito Technology

Star Walk 2

Star Walk 2 logo
Bekomm es auf Google Play
Herunterladen im App Store