Der abnehmende Mond trifft auf Mars, Merkur und Spica

Dieses Wochenende steht der Mond vor dem Morgengrauen im Osten unter den Sternen der Jungfrau und trifft auf zwei Planeten. Hier einige Tipps für das Beobachten.

Suchen Sie am Sonntagmorgen, dem 24. November, vor Sonnenaufgang nach dem wunderschönen, schlanken Halbmond, der nur wenige Fingerbreit links (am nördlichen Himmel) neben dem dunklen, rot gefärbten Mars steht, während sich der hellere Merkur 9° (etwa der Durchmesser einer Faust) unter dem Mond und dem Mars befindet. Merkur, Mars und der strahlend weiße Stern Spica bilden mehrere Tage lang ab 6:00 Uhr Ortszeit bis zur Morgendämmerung eine schöne senkrechte Linie am Himmel.

Der flinke innerste Planet Merkur ist die ganze Woche über vor dem Morgengrauen sehr tief am südöstlichen Himmel zu sehen und steht jeden Morgen etwas höher und ist somit leichter zu erkennen. Die beste Zeit zum Beobachten ist vor 6:30 Uhr Ortszeit. Diese morgendliche Erscheinung ist für Beobachter der nördlichen Hemisphäre sehr günstig, jedoch schlecht für diejenigen, die sie aus südlichen Breitengraden betrachten.

Der rötliche Mars geht diese Woche gegen 5:00 Uhr Ortszeit auf und ist am östlichen Himmel vor dem Morgengrauen gut sichtbar, während er sich immer weiter von der Morgensonne entfernt. Von jetzt an bis Oktober 2020 wird der Mars kontinuierlich an Helligkeit zunehmen – sowie optisch an Größe, wenn man ihn durch ein Teleskopen betrachtet.

Genießen Sie das Betrachten des Himmels und verpassen Sie mit Star Walk 2 nie die besten Ereignisse rund um die Astronomie.

Text Credit:
Bild-Kredit:Vito Technology

Star Walk 2 Free

Star Walk 2 Free logo
Bekomm es auf Google Play
Herunterladen im App Store