Die Bockmond-Eklipse: Wie, wann und wo diese zu sehen ist

~3 min
Die Bockmond-Eklipse: Wie, wann und wo diese zu sehen ist

Wie schon im letzten Monat wird der Vollmond im Juli auch wieder von einer Halbschattenfinsternis begleitet. Finden Sie heraus, warum diese Eklipse zu den besonderen zählt, wie, wann und wo sie zu sehen ist und warum der Vollmond im Juli Bockmond genannt wird.

Wann ist Vollmond im Juli 2020?

Der Vollmond geht im Juli nach Sonnenuntergang am Samstag, den 4. Juli 2020 auf und erreicht seine volle Phase am Sonntag, den 5. Juli um 4:44 UTC (oder 12:44 Uhr EDT), wo er den Nachthimmel bis zum Morgengrauen verschönert. Fast überall auf der ganzen Welt erscheint die Mondscheibe in den Nächten des 4., 5. und 6. Julis voll und rund. Der auch als Bockmond bekannte Juli-Vollmond erstrahlt unter den Sternen der Sternbilder Schütze oder Steinbock – ganz in der Nähe von Jupiter, dem hellen König der Planeten, und dem Ringplaneten Saturn.

Um den genauen Zeitpunkt des Auf- und Untergangs des Monds sowie anderer Himmelskörper vor Ort herauszufinden, ziehen Sie am besten Star Walk 2, die App zur Sternbeobachtung, zu Rate. Sie können die Benachrichtigungsfunktion der App aktivieren, um die wichtigsten astronomischen Ereignisse nicht zu verpassen.

Warum wird dieser Vollmond Bockmond genannt?

Der Vollmond im Juli wird traditionell als Bockmond bezeichnet, da in dieser Zeit des Jahres das neue Geweih auf der Stirn des Rehbocks zu wachsen beginnt (Rehböcke verlieren jedes Jahr ihr Geweih). Auch bezeichnet man ihn als Donnermond, da im Juli häufiger Gewitter auftreten. Weitere Namen des Juli-Vollmonds sind Heumond und voller Würzmond.

Halbschattenfinsternis am 4. Juli 2020

Wie bereits im letzten Monat wird der Vollmond im Juli von einer Halbschattenfinsternis begleitet, zu der es kommt, wenn der Mond durch den lichtschwachen äußeren Teils des Erdschattens, auch Penumbra der Erde genannt, gleitet. Als Ergebnis davon wird die Strahlkraft der Mondscheibe fast unmerklich abgedämpft.

Die Halbschattenfinsternis im Juli wird als Bockmond-Eklipse bezeichnet. Sie beginnt, wenn der Mond am 5. Juli, um 03:07 UTC (4. Juli, 11:07 Uhr EDT) mit dem Halbschatten der Erde in Kontakt kommt und endet um 05:52 UTC (5. Juli, 01:52 Uhr EDT). Bei maximaler Eklipse, die gegen 04:30 UTC (5. Juli, 00:30 Uhr EDT) eintritt, befinden sich etwa 35 % der Mondscheibe im Teilschatten, die dann etwas an Helligkeit verliert. Die gesamte Eklipse dauert 2 Stunden und 45 Minuten. Um dies zu beobachten, ist keine spezielle Ausrüstung erforderlich.

Diese Halbschattenfinsternis lässt sich in den meisten Teilen Nord- und Südamerikas, den westlichen Teilen Afrikas sowie in Südwest-Europa und Neuseeland erkennen. Beobachter in Nord- und Südamerika bietet sich dabei der beste Anblick.

Warum handelt es sich um eine besondere Mondfinsternis?

Diese Halbschattenfinsternis ist die dritte von drei Eklipsen innerhalb einer Finsternis-Saison. Eine Finsternis-Saison ist einer von nur zwei Zeiträumen innerhalb eines jeden Jahres, in denen Eklipsen auftreten können. Jede Saison dauert zwischen 31 und 37 Tage. In den meisten Fällen kommt es in einer Finsternis-Saison zu zwei Eklipsen, in seltenen Fällen finden jedoch drei statt – und bei der Mondfinsternis im Juli handelt es sich um solch einen selten Fall. Im Jahr 2018 gab es die letzte Saison mit drei Eklipsen und dazu kommt es das nächste Mal erst wieder 2029.

Wie lässt sich die Bockmond erblicken?

Penumbra-Mondfinsternisse sind astronomische Ereignisse, die mit dem bloßen Auge nur sehr subtil wahrnehmbar sind. In der Regel kann ein normaler Beobachter die abnehmende Helligkeit der Mondscheibe mit bloßen Augen erkennen, wenn etwa 70 % des Monddurchmessers sich im Teilschatten befinden. Obwohl die Halbschattenfinsternis des Mondes am 4. Juli vermutlich eher unauffällig für das bloße Auge erfolgt, so bietet sich Himmelsbeobachtern aber die Gelegenheit, einen herrlichen Vollmond von der Abenddämmerung bis zum Tagesanbruch zu bewundern.

Sie können alle Informationen, die Sie zur Beobachtung der Bockmond-Eklipse am 4. Juli 2020 sowie anderer bevorstehender Sonnen- und Mondfinsternisse benötigen, in der Eklipsenleitfaden-App finden. Die App verfügt über lokale Zeitangaben, animierte Eklipsenkarten, die besten Beobachtungspunkte, Sprachansagen und andere Informationen zur Ansicht von Sonnen- und Mondfinsternissen.

Wir wünschen Ihnen einen wolkenlosen Himmel!

Text Credit:
Bild-Kredit:Vito Technology

Eclipse Guide

Eclipse Guide logo
Herunterladen im App Store
Bekomm es auf Google Play

Star Walk 2

Star Walk 2 logo
Herunterladen im App Store
Bekomm es auf Google Play