Orioniden-Meteorschauer

Der ausgezeichnete Orioniden-Meteorschauer wird am Dienstag, den 22. Oktober, seinen Höhepunkt erreichen. Sternebeobachter, machen Sie sich bereit!

Die Orinoiden-Meteorschauer werden durch den Halleyschen Kometen erzeugt, dessen feine Bruchstücke in der Atmosphäre verglühen, während die Erde seine Umlaufbahn durchquert. Man kann diesen Meteorschauer weltweit vom 23. September bis zum 27. November beobachten. Zum Zeitpunkt der Spitzenaktivität (in den Stunden zwischen Mitternacht und Morgengrauen EDT am 22. Oktober) werden bis zu 25 Meteore pro Stunde erwartet.

Die Meteore können überall am Himmel erscheinen, aber echte Orioniden scheinen aus Richtung des „Radianten“ zu kommen. Er befindet sich links oben neben dem leuchtend roten Stern Beteigeuze im Sternbild Orion, nach dem dieser Meteorschauer benannt ist. Obwohl sie nicht sehr zahlreich sind, sind Orioniden dafür bekannt, hell und schnelllebig zu sein. Leider wird der abnehmende, halb beleuchtete Mond in diesem Jahr heller als die schwächeren Meteore sein.

Um die meisten Meteore beobachten zu können, entfernen Sie sich vom lichtverschmutzten städtischen Himmel und suchen Sie einen dunklen Ort mit einem gut sichtbaren Nachthimmel. Sie benötigen kein Fernglas oder Teleskop – ihr Sichtfeld ist für Meteore zu eng. Beobachten Sie nicht den Himmel in der Nähe des Radianten – diese Meteore werden sich auf Sie zu bewegen und nur sehr kurze Streifen erzeugen. Behalten Sie einfach den Himmel über Ihnen im Auge.

Sie können sofort nach Einbruch der Dunkelheit mit dem Beobachten beginnen oder vor Beginn der Dämmerung nach draußen gehen. Wenn für die Hauptnacht Wolken am Himmel vorhergesagt werden, versuchen Sie es in den Nächten davor oder danach. Verwenden Sie unsere App, um den Radiant des Meteorschauers über Ihnen am Himmel zu identifizieren.

Genießen Sie die Meteorschauer-Saison mit Star Walk 2!

Text Credit:
Bild-Kredit:Vito Technology

Star Walk 2 Free

Star Walk 2 Free logo
Herunterladen im App Store
Bekomm es auf Google Play