Der Mond, Jupiter und Pluto am Nachthimmel

Während der Mond diese Woche überall auf der Welt den Nachthimmel aufhellt, gibt es viele tolle Anblicke zu bewundern. Werfen wir doch einmal einen Blick darauf, welche Himmelsobjekte an diesem Wochenende so stehen werden, dass man sie gut beobachten kann.

Der Mond und der Jupiter nähern sich am Samstagabend am Südhimmel einander an. Der zunehmende Mond wird etwa drei Finger breit links (östlich) vom hellen Planeten Jupiter stehen. Wenn Sie den Mond und den Jupiter ab Beginn der Dämmerung über mehrere Stunden beobachten, werden Sie sehen können, wie die Umlaufbahn des Mondes diesen weiter vom Planeten entfernt, während die Himmelsrotation ihn über den Jupiter hebt.

Am Sonntag, den 14. Juli, erreicht dann der schwach leuchtende und weit entfernte Zwergplanet Pluto die Opposition. An diesem Datum wird Pluto der Erde am nächsten sein (4,91 Milliarden Kilometer oder 273 Lichtminuten) und seine stärkste visuelle Helligkeit im Jahr 2019 erreichen (+14,2). Er wird bei Sonnenaufgang im Osten aufsteigen und seinen höchsten Stand über dem Südhorizont um 01:20 Uhr Ortszeit erreichen.

Während Pluto viel zu schwach leuchtet, um ihn mit Amateur-Teleskopen entdecken zu können, kann unsere App Star Walk 2 Ihnen jedoch zeigen, wo er sich im Verhältnis zu den helleren Sternen in seiner Nähe befindet.

Schauen Sie weiterhin gen Himmel und genießen Sie den Anblick!

Text Credit:
Bild-Kredit:Vito Technology

Star Walk 2

Star Walk 2 logo
Herunterladen im App StoreBekomm es auf Google Play