Planetenbeobachtung in dieser Woche

Nach der Vollmondphase am Freitag wird das Mondlicht diese Woche jeden Tag schwächer und der Mond steht höher am Himmel. Er wird am östlichen Himmel vor Sonnenaufgang sichtbar sein und einigen der hellen Planeten, die sich derzeit dort befinden, einen Besuch abstatten.

Am südöstlichen Himmel wird am Donnerstagmorgen vor Sonnenaufgang der fast letzte Viertelmond weniger als 3 Fingerbreiten rechts vom gelblichen Saturn landen, der nach 2 Uhr Ortszeit aufgehen wird. Wenn Sie etwas früher draußen unterwegs sind, suchen Sie nach den teekannenförmigen Sternen des Schützen, die etwa einen Faustdurchmesser rechts unterhalb des beringten Planeten und des Mondes positioniert sind.

Am Freitag wird der Mond offiziell seine letzte Viertelphase erreichen, wenn er halb beleuchtet ist.

Der Mars wird in dieser Woche jeden Abend nach Einbruch der Dunkelheit gut sichtbar sein. Halten Sie, nachdem sich der Himmel verdunkelt hat, Ausschau nach dem Mars, der als mittelheller, rötlicher Lichtpunkt weniger als ein Drittel über dem westlichen Horizont zu sehen sein wird. Der helle rötliche Stern Aldebaran wird sich diese Woche etwa eine Handbreite unter dem Mars befinden. Verwechseln Sie sie nicht – er ist heller als der Mars.

Am Freitagabend wird die Umlaufbewegung des Mars ihn dicht an drei offenen Sternhaufen (NGC 1746, 1750 und 1758) vorbeiführen.

Im Laufe dieser Woche wird der sehr helle Planet Jupiter etwas nach Mitternacht Ortszeit über dem südöstlichen Horizont aufgehen. Gegen 6 Uhr wird Jupiter am unteren Teil des sich aufhellenden Himmels über dem Horizont Richtung Süd-Südwest sichtbar bleiben.

Text Credit:
Bild-Kredit:Vito Technology

Star Walk 2

Star Walk 2 logo
Herunterladen im App Store

Star Walk 2 Free

Star Walk 2 Free logo
Bekomm es auf Google Play