Sternbeobachtung Ende Februar

~2 min
Stargazing at the End of February

Was steht für diese Woche auf Ihrer Stargazing-To-Do-Liste? Im heutigen Artikel geben wir Ihnen einige Ideen, was Sie diese Woche vom 23. bis 28. Februar 2021 am Himmel beobachten können.

Der Februar-Mond

Zum zweiten Mal in Folge scheint der Mond für Beobachter auf der ganzen Welt hell am Abendhimmel. Lassen Sie uns einige Begegnungen durchgehen, die der Mond diese Woche haben wird!

Am Dienstagabend wird der Mond ganz in der Nähe des mittelhellen Sterns Kappa Geminorum vorbeiziehen, der die östliche Hand des Zwillings Pollux markiert. Dieses Ereignis wird in Ferngläsern und Teleskopen ein schöner Anblick sein.

Am Mittwochabend zieht der fast volle Mond links oben an Messier 44 vorbei, einem noch größeren offenen Sternhaufen beim Sternzeichen Krebs. Der offene Sternhaufen befindet sich in der Nähe der Ekliptik – daher ziehen der Mond und die Planeten häufig an Messier 44 vorbei.

Von Donnerstag bis Samstag durchquert der sehr helle Mond das Sternbild Löwe und zieht an seinem hellsten Stern Regulus vorbei. Der Mond wird am Samstagmorgen um 8:17 GMT offiziell voll. Weitere Details zum Februar-Vollmond werden wir in unserem kommenden Artikel veröffentlichen.

Die hellen Planeten

Mars und Uranus sind momentan die einzigen beobachtbaren Planeten am Abend. Der schwache Neptun ist nach Sonnenuntergang in die westliche Dämmerung eingebettet – und Merkur, Venus, Jupiter und Saturn sind alle westlich der Sonne am südöstlichen Himmel vor Sonnenaufgang gruppiert. Denken Sie daran, dass Sie die Sichtbarkeit der Himmelskörper immer mit Hilfe von Star Walk 2 sehen können. Mit der Augmented-Reality-Funktion können Sie in den Sternenhimmel eintauchen, auch wenn Sie zu Hause bleiben.

Mars war diese Woche in den Nachrichten mit der erfolgreichen Landung des Perseverance Rover und seines kleinen Drohnen-Copter Ingenuity. Sie können jeden Abend zwischen Abenddämmerung und fast Mitternacht nach einem kleinen, rötlichen Mars suchen, aber mit jeder Woche wird er in Teleskopen schwächer und kleiner. Der Mars wird kurz vor 1 Uhr morgens Ortszeit untergehen. Beobachten Sie ihn also früh, während er höher am Himmel steht.

In der Zwischenzeit befindet sich der dunkle und entfernte Uranus rechts unten vom Mars. Die beiden hellsten Sterne des Widders, Hamal mit der Stärke 2,0 und der etwas schwächere Nachbarstern Sheratan mit der Stärke 2,6, befinden sich oben rechts von Uranus. Sehen Sie sich Uranus auch am frühen Abend an, wenn er höher am Himmel steht und durch weniger verzerrte Erdatmosphäre scheint.

Saturn und Merkur steigen zuerst zusammen auf – gegen 6 Uhr morgens in Ihrer lokalen Zeitzone. Saturn wird weniger als eine Handflächenbreite rechts von Merkur stehen. Der schnelle Planet wird sich in dieser Woche tiefer bewegen und etwas weiter vom Saturn entfernen. Versuchen Sie zuerst, Merkur zu finden, da er fast doppelt so hell leuchtet wie Saturn. Der viel hellere Jupiter wird 20 Minuten später aufsteigen – aber der Himmel wird sich in diesem Zeitraum mehr aufgehellt haben. Jupiter wird sich einige Grad links unten von Merkur befinden und ihre Entfernung wird in dieser Woche abnehmen.

Das sind also unsere Sternbeobachtungsvorschläge für diese Woche. Wir wünschen schöne Beobachtungen!

Text Credit:
Bild-Kredit:Vito Technology
Star Walk 2 logo

Star Walk 2

Herunterladen im App Store
Bekomm es auf Google Play