Der Merkur küsst den Mars

In dieser Woche wird der Mond sich in der abnehmenden Phase befinden und später aufgehen, dabei wird er das Sternbild Capricornus (Sternbock) und später Aquarius (Wassermann) passieren.

Mars und Merkur hängen in dieser Woche nach Sonnenuntergang gerade so über dem Horizont im Nordwesten. Merkur erreicht seinen Höchstpunkt am Himmel und wird mit jeder Nacht einfacher zu erkennen, während er sich von der Sonne entfernt und immer heller wird. Die beste Zeit, um Merkur zu sehen, ist zwischen 21:45 und 22:30 Ortszeit.

Die aktuelle Bahnbewegung des Merkurs bringt diesen direkt in Richtung und anschließend über den dunkleren Mars. Nehmen Sie am Dienstag, wenn das Zwielicht zur Nacht wird, ein Fernglas oder Teleskop, um Merkur und Mars niedrig am Himmel in Westnordwest zu sehen. Die zwei Planeten werden sich „küssen“! Merkur und Mars werden sich so nahe kommen, wie seit 13 Jahren nicht mehr.

Merkur ist der hellere der beiden Planeten. Die zwei Sterne just oben rechts von den beiden Planeten sind Castor und Pollux. Mars ist zurzeit tatsächlich dunkler als die Zwillingssterne im Sternbild Gemini.

Achten Sie beim Versuch, die beiden Sterne zu erkennen, darauf, dass die Sonne bereits untergegangen ist. Unser Star Walk 2 wird Ihnen dabei helfen, Objekte am Himmel zu identifizieren und Sie mit aktuellen Astronomie-News und Beobachtungstipps auf dem neuesten Stand halten.

Wir wünschen Ihnen einen klaren Himmel und eine erfolgreiche Jagd!

Text Credit:
Bild-Kredit:Vito Technology

Star Walk 2

Star Walk 2 logo
Herunterladen im App StoreBekomm es auf Google Play