Der Bockmond

In dieser Woche dominiert ein großer, heller Mond überall auf der Welt den Abendhimmel – wie gerufen, um an die ersten Schritte eines Menschen auf unserem Trabanten zu erinnern, wenn sich an diesem Samstag, dem 20. Juli, die Mondlandung von Apollo 11 zum 50. Mal jährt.

Wenn sich der helle, fast volle Mond diesen Montagabend über den Horizont erhebt, ist in seiner Nähe auch der mittelhelle, gelbliche Saturn zu sehen. Die beiden ziehen gemeinsam über den Nachthimmel und lassen sich bequem gleichzeitig mit dem Fernglas beobachten.

Am Dienstag erwartet uns dann der Juli-Vollmond. Dieser wird auch Bockmond genannt, da um diese Jahreszeit die Geweihe der Rehböcke besonders prächtig wachsen. Andere Namen sind auch Donnermond oder Heumond. Er erscheint stets in oder in der Nähe von einem der Sternbilder Schütze oder Steinbock. Während der Mond voll am Himmel steht, werden alle Regionen, in denen die Apollo-Astronauten einst landeten, von der Sonne erleuchtet. Jede der sechs bemannten Apollo-Missionen besuchte eine andere Mondregion, um dort Experimente durchzuführen und Gesteinsroben zur Erde zurückzubringen, die uns dabei helfen sollten, das Alter und die Zusammensetzung der Mondoberfläche zu bestimmen. Da man ganz sicher gehen wollte, landete Apollo 11 im flachen und relativ offenen Gelände des „Meers der Ruhe“. Spätere Missionen landeten auch in schroffen Regionen mit komplexeren geologischen Formationen.

Bei diesem Vollmond wird es obendrein eine partielle Mondfinsternis geben. In Europa, Afrika, den Nahen Osten und Westindien wird die ganze Finsternis zu sehen sein. In Südamerika kann man die späteren Phasen kurz nach Mondaufgang beobachten, während Australien und Südostasien noch gerade so den Anfang erleben. In Nordamerika ist die Finsternis hingegen nicht zu sehen.

Nach dem Dienstag nimmt der Mond dann allmählich ab und geht auch erst später am Abend auf – dabei wandert er zum Wochenende schließlich durch die Sternbilder Steinbock und Wassermann.

Abhängig von Ihrem Standort werden Sie mit unserer Eclipse Guide-App über die Stadien der Sonnenfinsternis und die beste Zeit zum Beobachten auf dem Laufenden gehalten. Mit unserer Moon Walk App können Sie auch in die Stiefel des legendären Astronauten steigen und den Ruhm der Monderkundung wiederholen.

Schau weiter nach oben und genieße die Schönheit des Mondes!

Text Credit:
Bild-Kredit:Vito Technology

Eclipse Guide

Eclipse Guide logo
Herunterladen im App Store
Bekomm es auf Google Play