Helle Venus nahe am Mond

~1 min
Helle Venus nahe am Mond

Venus ist der Planet, der an diesen Winterabenden am leichtesten zu erkennen ist. Am 28. Dezember 2019 sind sich der zunehmende Mond und Venus sehr nahe, was für einen fantastischen Anblick am Abendhimmel sorgt.

Nach dem Sonnenuntergang am Samstag steht der zunehmende Mond etwa drei Fingerbreit unter der Venus am südwestlichen Himmel. Beobachter im Raum der Antarktis und am südlichen Zipfel Südamerikas werden sehen, wie der Mond vor der Venus vorbeiwandert. Mond und Venus schieben sich im Abstand von 0°58′ aneinander vorbei, sind sehr leicht mit bloßem Auge zu sehen und bieten mit dem Fernglas ein wunderbares Szenario. Der Mond ist bei der Größe von -10,0 und Venus bei -4,0. Die beiden Planeten befinden sich dann im Tierkreiszeichen Steinbock.

Apropos Venus: Unser heller Schwesternplanet ist diese Woche weiterhin mit seinem winterlichen Erscheinungsbild zu sehen – er strahlt sehr hell am südwestlichen Abendhimmel ab der Abenddämmerung und geht nach 19:00 Uhr Ortszeit am dunklen Himmel unter. Flugzeuge in diesem Teil des Himmels können so hell wie der Planet selbst erscheinen, Venus jedoch kann man durch ihr gleichbleibendes, beständiges Licht unterscheiden. Wenn man die Venus in den kommenden Wochen mit dem Teleskop beobachtet, kann man sehen, wie die bereits abnehmende Scheibe weiterhin schwindet, je mehr sie sich von der Sonne entfernt. Versuchen Sie, mit dem Teleskop den Planeten zu beobachten, während er etwa um 17:00 Uhr Ortszeit höher am Himmel steht – nachdem die Sonne völlig untergegangen ist.

In der Sternenbeobachtungs-App Star Walk 2 finden Sie alle Informationen zum Beobachten von Planeten, Sternen und anderen Himmelskörpern am Himmel über Ihrer Region.

Text Credit:
Bild-Kredit:Vito Technology

Star Walk 2 Free

Star Walk 2 Free logo
Bekomm es auf Google Play
Herunterladen im App Store