Die Beobachtung des Uranus am Nachthimmel

Diese Woche wird der Mond den Abendhimmel rund um den Globus verlassen, während er in seiner Phase abnimmt. Daher werden unsere Nächte dunkler, und sie eignen sich daher ideal für die astronomische Schatzsuche. In der ersten Hälfte dieser Woche wird der abnehmende Dreiviertelmond am späten Abend aufgehen und durch die moderaten Sternenkonstellationen des Wals (lateinisch: Cetus) und der Fische (lateinisch: Pisces) wandern.

Am Mittwoch wird der Mond am südlichen Horizont vor Sonnenaufgang eine Handbreite unterhalb des fernen, blaugrünen Planeten Uranus (südöstlich vom Mond am Himmel zu sehen) positioniert sein. Um diesen sich langsam bewegenden Planeten am Himmel zu finden, halten Sie nach einem schwach leuchtenden Stern oben links vom Mond Ausschau. Dieser Stern nennt sich „Tau Ceti“, und er ist auch bekannt als „Al Kaff al Jidhmah“ (die Schreibweisen variieren). Der sich langsam bewegende Uranus bleibt in den nächsten Monaten etwa vier Finger breit oberhalb (oder himmlisch nordöstlich) von „Tau Ceti“, sodass Sie den Uranus mit Hilfe von einem Fernglas oder einem Teleskop lokalisieren können, nachdem sich der helle Mond von ihm ein Stück weit entfernt hat.

Der blaugrüne Uranus steigt diese Woche kurz vor 23:00 Uhr Ortszeit im Osten auf und wird die ganze Nacht über gut sichtbar sein. Der Uranus steht unterhalb (bzw. himmlisch südlich von) den Sternen des Widders (lateinisch: Aries) und nur eine Handbreite über dem Kopf des Wals (lateinisch: Cetus). Mit einer Leuchtstärke von 5,8 ist der Uranus tatsächlich hell genug, damit man ihn mit Hilfe von einem Fernglas oder einem kleinen Teleskop bei einem dunklen Himmel sehen kann.

Da der Uranus jeden Abend früher aufsteigt, verwandelt er sich jetzt langsam in ein lohnendes Ziel für eine Observierung am Abend. Wie oben erwähnt, können Sie die drei Sterne, welche die Spitze des Kopfes des Wals bilden (oder in einigen Märchen auch das Seeungeheuer genannt), verwenden, um den Uranus während der kommenden Monate zu lokalisieren, da sich der Planet auf seiner Umlaufbahn so langsam bewegt.

Unsere auch für Laien leicht verständliche Astronomie-App „Star Walk 2“ hilft Ihnen dabei, den Uranus und andere Himmelsobjekte über Ihrem Standort zu finden.

Schauen Sie auch weiterhin nach oben und genießen Sie den Nachthimmel!

Text Credit:
Bild-Kredit:Vito Technology

Star Walk 2 Free

Star Walk 2 Free logo
Herunterladen im App Store
Bekomm es auf Google Play